InfinityBooks

Lass den Weg das Ziel bestimmen…

 

 

Autor: Nalini Singh
Verlag: Lyx
Seiten: 86
Preis: 3,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Weihnachtsspezial zur Gestaltwandler Reihe

 

Die junge Heilerin Tamsyn ist verzweifelt. Nathan, der mächtige Wächter ihres Rudels, dem sie seit ihrem 15. Geburtstag versprochen ist, weigert sich, den Bund zu vollziehen, den das Schicksal für sie beide vorgesehen hat. Kann sie ihn davon überzeugen, dass sie füreinander bestimmt sind?

 

Empfehlung

Sehr habe ich mich über dieses Weihnachtsgeschenk von Lyx gefreut, mit ihren 3,99 € mehr als nur zu empfehlen. Auch wenn diese Kurzgeschichte nur 86 Seiten umfasst, so hat Frau Singh es geschafft wie in gewohnter Manier ihren Charakteren alle notwendigen Gefühle einzuhauchen um ganz bei ihnen sein zu können. Auch der weihnachtliche Aspekt ist hierbei nicht zu kurz gekommen.

Weiterlesen

 

 

Autor: Katja Piel
Verlag: dotbooks
Seiten: 288
Preis: 6,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Episode 01-06 

 

Sie ist sexy.
Sie ist tough.
Und sie jagt paranormale Wesen.
 
Medina Thompson ist acht Jahre alt, als sie alles verliert. Von einer Pflegefamilie zur nächsten abgeschoben, wird aus ihr ein Gewalt gezeichneter junger Mensch. Zwölf Jahre nach dem brutalen Mord an ihrer geliebten Grandma und ihrem Bruder Ross erfährt sie endlich warum die beiden sterben mussten. Sie stellt sich ihrem Schicksal und tritt das Erbe ihrer Großmutter an: Die Jagd auf das Übernatürliche…

 

Empfehlung

Bei bloggdeinbuch.de habe ich mich für das oben genannte eBook von Katja Piel beworben, die Beschreibung hörte sich gut an, ich mag das Übernatürliche und die Jagd auf Dieses. Leider fehlt in meinen Augen ein wichtiger Teil in der Beschreibung. Zu 75 % geht es in diesen Episoden um Geschlechtsteile und dessen Verwendung, ich möchte hier nicht ins Detail gehen. Wenn ich Dies vorher gewusst hätte, bin ich mir nicht mehr so sicher ob ich mich dafür entschieden hätte.

Katja Piel hat grundsätzlich eine schöne Art zu schreiben, die ich außerordentlich mag und gerne lese wenn die in meinen Augen unerotischen Szenen die dafür auch viel zu kurzlebig waren, um Stimmung aufkommen zu lassen nicht gewesen wären. Denn diese Story hat viel Potenzial mit den sehr interessanten Ideen und Ansätzen. Sehr schade.

Es ist nicht einfach dieses Buch an die breite Masse zu empfehlen, wer nach der Rezension neugierig geworden ist kann durchaus mal einen Blick hineinwagen.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!] Die Geschichte um Medina beginnt sehr spannend, Detective Matt findet im Thomson Haus zwei bestialisch ermordete Menschen und deren Leichen, nur die kleine 8 Jahre alte Medina kann noch lebend geborgen werden. Hier ist zu erwähnen das Frau Piel auf jeden Fall ein gutes Händchen hat um kreativ die Zustände der Leichen zu umschreiben und auch immer kreativer dabei zu werden scheint.

Weiterlesen

 

 

Autor: Dan Wells
Verlag: Piper
Seiten: 448
Preis: 9,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Einzelband

 

Mein Name ist Michael, und ich habe Visionen. Gesichtslose Monster verfolgen mich. Doch das ist nicht mein einziges Problem: Denn einige der Monster sind real. Ich nur nicht, welche…

 

Empfehlung

Dan Wells ist ein außergewöhnlicher Autor, er hat hier ein wirres Geflecht aus Einbildung knapp an der Realität liegende Dinge geschaffen die mich so fasziniert haben das sich das Buch in Windeseile flüssig lesen ließ.

In meinen Augen ist es immer sehr schwer in der „Ich“ – Perspektive zu schreiben doch bei Dan Wells fällt das nicht mal so richtig auf, er schreibt die „Ich“ – Form so gekonnt wie andere eine „allwissende Erzähler“ – Form. Demnach haben wir jedoch nicht mehr und nicht weniger Infos als Michael, unser sympatisch verrückter Hauptprotagonist.

Hier wird die perfekte Verwirrung geschaffen die es dem Leser denke ich nur selten möglich macht zu erahnen was nun real ist und was nicht. Dan Wells habe ich als neuen Autor für mich entdeckt den ich Anderen nur sehr ans Herz legen kann.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!] Michael ist 20 Jahre alt, hat eine schreckliche Kindheit geführt die schon im Leib seiner entführten Mutter begann. Allein mit dem Vater aufgewachsen der ihn schlug, verfiel er in Depressionen und Angstzustände. Und letztendlich trifft ihn auch noch die Schizophrenie. Das Letzteres jedoch seine Rettung bzw. eine weit größere Bedeutung spielen soll ist ihm und uns als Leser zu Anfang nicht klar.

Weiterlesen