Autor: Amanda Hocking
gelesen von: Aninna Braunmiller
Verlag: Hörverlag
Spieldauer: 7 Stunden 31 Minuten
Preis: 17,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

Als Wendy Everly sechs Jahre alt war, versucht ihre Mutter, sie umzubringen: Sie sei ein Monster. Elf Jahre später entdeckt Wendy, dass ihre Mutter recht haben könnte, als der geheimnisvolle Finn sie aufsucht. Finn ist ein Gesandter der Tryll – magisch begabte Wesen, die in ihrem Äußeren Menschen gleichen, aber nach eigenen Gesetzten leben. Wendy begreift, dass ihr Leben eine Lüge war: Sie selbst ist eine Tryll – und nicht nur irgendeine. Sie ist die Tochter der mächtigen Königin Elora. Bald steckt WEndy mitten in einer gefährlichen Intrige – um den Thron und um ihr Herz…

Empfehlung

Die Tochter der Tryll ist durchaus kein Buch das ich mir direkt kaufen und lesen wollte, ich habe einige Rezensionen dazu gelesen vor einiger Zeit, es kam auf meine Wunschliste doch zunächst geriet es wieder in Vergessenheit. Bis ich auf das Hörbuch stieß, gelesen sogar von Aninna Braunmiller (Bellas deutsche Stimme aus Twilight), dies überzeugte mich, denn ich kann ihr Stunde um Stunde zu hören.

Das Ganze enttäuschte mich auch nicht, die Geschichte ist spannend, fängt direkt schon schrecklich an was Wendy sicher viel Sympathie entgegen bringt. Ihre Mutter versucht sie zu töten, sie sei nicht ihr Kind, unrecht hat sie damit nicht. Wendy ist eine Tryll, Prinzessin um es genau zu sagen und sie wird dringend gebraucht. Doch im ersten Teil dieser Reihe erkennt man, das Wendy behütet wie sie nach dem Anschlag der Mutter aufwuchs, noch  nicht bereit ist sich dieser Herausforderung zu stellen. Denn sie ist immer noch ein Kind, ich bin mir sicher das sie im laufe der Bände in die Verantwortung wächst und es wird spannend sein sie dabei zu beobachten.

Ich freue mich bereits jetzt auf den zweiten Teil und bin entzückt das dieser schon draußen ist.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!] Wendy Everly wächst nach dem Anschlag ihrer Mutter mit 6 Jahren bei ihrer Tante und ihrem Bruter Matt auf. Diese kümmern sich so sehr um Wendy das sie sehr behütet aufwächst und weiterhin ihren Kopf durch setzten kann. Sie ist schlecht in der Schule und sie müssen immer wieder um ziehen da sie es nicht schafft auf einer dieser zu bleiben.

Weiterlesen

 

Autor: Josephine Angelini
gelesen von: Tanja Geke
Verlag: Oetinger Audio
Spieldauer: 7 Stunden 07 Minuten
Preis: 24,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 02 (Band 01)

 

Tagsüber die Liebe zu ihrem eigenen Cousin, nachts der Kampf in der Unterwelt: Helen geht wirklich dir die Hölle- Doch auch Orion, der Helen in der Unterwelt zur Seite steht, entwickelt Gefühle für die junge Heldin.

Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe. Die volle Packung fantastisches Abenteuer! Endlich nun der sehnlichst erwartete zweite Teil der „Göttlich“-Trilogie! Hier ist alles dabei: Liebe, Fantasy und griechische Mythologie. Die Geschichte ist absolut fesselnd: Spannende Unterhaltung auf hohem Niveau.

Empfehlung

Diebisch durfte ich mich freuen nun mein erstes Hörbuch zu erkunden und bin begeistert. Zum einen war es schön etwas vor und nach dem schlafen gehen zu hören, Frau Gekes Stimme ist hierbei unheimlich passend für das Hörbuch gewählt worden. In der Regel mag ich es absolut nicht wenn die Sprecher anfangen die Charaktere zu „spielen“ aber sie versteht es ihre Stimme facettenreich zu nutzen. Ihre Erzählerstimme ist unheimlich weich und beruhigend, es war eine Freude durch Diese Helens Geschichte und ihrer Freunde zu hören.

Der zweite Teil der „Göttlich“-Trilogie ist ein gelungenes Meisterwerk. Es ist schön wieder in die Geschichte der Halbgötter zu versinken und mit Ihnen die Abenteuer zu erleben, die sie durch stehen müssen. Man wird direkt an Helens Seite geführt die Nacht für Nacht in den Hades absteigen muss um die ihr zugedachte Aufgabe zu erfüllen, damit versetzt sie nicht nur Lucas in große Sorge sondern sich selbst in große Lebensgefahr.

Göttlich verloren lässt einen die Wartezeit schmerzlich lang werden bis endlich Teil 3 Göttlich verliebt erscheint, denn nun ist man noch mehr auf Hochspannung um zu erfahren ob Helen und Lucas endlich zueinander finden, was hinter Daphnes Verhalten steckt und ob die Häuser friedlich mit den Göttern nebeneinander Leben können.

Ich kann nur empfehlen was ich schon genießen durfte.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!] Helen hat es nicht leicht, sie ist die Deszenderin und hat die Aufgabe die Furien zu besiegen. Jede Nacht kommt sie mitgenommener aus der Unterwelt zurück, sie kann nicht mehr richtig schlafen und kann nicht mehr träumen, das gefährdet ihre Gesundheit, sie erfährt das sie sterben wird, wenn sie nicht bald wieder träumen kann. Ich muss sagen das sie das sehr gelassen hin nimmt. An sich würde man denken, „wie kann man da nur so ruhig sein“ aber im Hinblick darauf was Helen alles schon erlebt und in der kurzen Zeit durch gemacht hat finde ich es passend das sie über die Nachricht nicht rum heult und sich verkriecht.

Weiterlesen

 

 

Autor: Kenizé Mourad
Verlag: blanvalet
Seiten: 448
Preis: 19,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Einzelband

 

Indien 1856. Im Harem von Lakhnau herrscht blankes Entsetzen. Britische Soldaten haben den Palast gestürmt und vertreiben die Favoritinnen aus ihren Gemächern. Nur eine Frau stellt sich dem englischen Besatzer: Hazrat Mahal, das zur Königin aufgestiegene Waisenmädchen. Sie ist ebenso schön wie entschieden, ihre Heimat zu retten. An ihrer Seite kämpft der treue Radscha Jai Lal, der für sie alles opfern würde. Zwei Jahre lang ist Hazrat die Seele des Widerstands, bis die Briten ihr ein unmoralisches Angebot machen…

Empfehlung

Es ist gar nicht einfach für dieses einmalige Buch die richtigen Worte zu finden, ich bin immer noch ganz ergriffen denn die Geschichte der jungen Muhammadi die man später nur noch als Begum Hazrat Mahal „Seele der Revolte“ verehrt ist eine, die man nicht so leicht vergessen kann.

Voller Bewunderung und Respekt für sie, wie sie ihr Volk in Freiheit führen und leben lassen möchte bin ich am Ende des Buches so voller Mitgefühl das mir ehrlich gesagt die Tränen kamen.

Denn trotz der großen Taten und Leiden die sie über sich ergehen lassen musste ist es einfach unheimlich traurig das sie nicht einfach liebende Frau und Mutter sein konnte, wie es für uns heute völlig zur Normalität geworden ist.

Dieses Buch ist sicher nicht für jeden etwas, denn viele Geschichtliche Daten und Hintergründe ziehen sich durch das Buch, doch ich kann jedem nur immer wieder sagen das es sich lohnt jede einzelne Zeile, jede einzelne Seite zu lesen und mit ihr den Weg zu gehen der so beeindruckend ist.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!] Muhammadi wird in ärmlichen Verhältnissen geboren und hat in ihrer Jugend schon so viel Leid erlebt. Dies ist grundsätzlich eigentlich der erste tiefere Einblick in die Lebensweise Indiens die ich selbst zwar niemals leben, aber respektieren kann.

Weiterlesen

Ich lese:

30/448
20/304

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler