Romi

 

 

Autor: Jennifer Estep
Verlag: IVI Verlag
Seiten: 464
Preis: 14,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

Die 17-jährige Gwen Frost besucht die Mythos Academy, ein Internat für die Nachfahren von Helden der Antike. Hier lernen Walküren, Spartaner und Wikinger, wie sie die Menschheit vor dunklen Gefahren schützen können. Auch Gwen hat eine besondere Begabung: Weil sie durch die Berührung einer Person oder eines Gegenstands alles über ihn erfährt, zieht sich Gwen von allen anderen zurück. Als allerdings das beliebteste Mädchen der Schule ermordet wird und Gwen die Tat aus nächster Nähe miterlebt, muss sie sich mit dem faszinierenden Spartaner Logan verbünden, um die Tat aufzuklären. Sie erkennt, dass an der Mythos Academy jeder ein eigenes Geheimnis hat, und ihnen allen viel größere Gefahr droht als sie ahnen können…

 

Empfehlung

Schon das Cover hat mich im ersten Augenblick als ich das Buch gesehen habe fasziniert, als ich mich dann schlau gemacht habe was der Inhalt dieses tollen Romans ist, wusste ich, diesen möchte ich lesen.

Er ist so flüssig zu lesen das ich lediglich einen auf den anderen Tag damit zugebracht habe, denn es war so spannend das ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Sagen und Mythen der Antike sind immer wieder ein spannendes Thema in meinen Augen und wie Gwen Frost so menschlich ihre Probleme zu lösen versucht ist einfach mitreißend. 

Frau Estep hat hier wieder ein tolles Meisterwerk geschaffen das sicherlich einigen bekannten „Magischen Internats“ Romanen in nichts nach steht.

Fazit

[VORSICHT SPOILER!] Ich bin restlos begeißtert von diesem Buch und ich war so unheimlich traurig das der zweite Band noch gar nicht erschienen ist. Ich muss allerdings sagen, so wie in der Cover Beschreibung ist es nicht wirklich gelaufen. Aber das hat mich nicht weiter gestört denn das Buch ist einfach total gelungen.

Weiterlesen

 

 

Autor: Caren Benedikt
Verlag: Piper Verlag
Seiten: 368
Preis: 9,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Einzelband

 

Alles hat sich gegen sie verschworen, doch ein Ritter hält treu zu ihr.
Worms, 1231. Die durchwachte Nacht hat tiefe Ringe unter die blauen Augen der jungen Tuchhändlerin Constanze gezeichnet. Etwas Schreckliches ist passiert: Ihre geliebte Schwester Marie ist verschwunden. Seit sie zum Hafen aufgebrochen ist, um dort Waren abzuholen, hat sich ihre Spur verloren. Mit Hilfe des Ritters Konrad, der ihr treu zur Seite steht, begibt Constanze sich auf die Suche. Und gerät dabei in höchste Lebensgefahr.

Empfehlung

Dieses Buch ist äußerst sympatisch, einen Großteil davon hat die Autorin dies durch ihre sehr starke, aber auch unheimlich authentische Protagonistin Constanze erzeugt. Diese muss tiefe Schicksalsschläge hinnehmen und bleibt dabei immer Stolz, Mutig und im richtigen Maße nachvollziehbar traurig, eingeschüchtert und wütend.

Alle Charaktere erhalten hier die nötige Aufmerksamkeit sofern dies so gewollt ist, denn es gibt diesbezüglich ziemlich viele unverhoffte positive und negative Überraschungen so, dass man einfach immer dran bleibt und einem bei diesem Buch sicherlich nicht langweilig wird. Jede Unterbrechung beim lesen war einfach nur ne unerwünschte Störung.

Dieses Buch, die Protagonisten und deren Geschichte haben das Potenzial viele Menschen zu verzaubern wenn diese es zu lassen. Ein wundervoller Roman.

Fazit

[VORSICHT SPOILER!] Wir befinden uns in Worms um 1228 wo wir auf die junge Constanze treffen die ihren Vater verloren hat und bald auch ihre Schwester vermisst wird. Nun kümmert sie sich alleine um den Ablauf im Tuchhandel. Der Leser wird direkt in das Wissen eingeweiht das der Vater nicht eines natürlichen Todes starb. Diese Information fand ich am Anfang direkt sehr spannend denn so konnte auch ich nach möglichen Schuldigen beim lesen ausschau halten. Wie es dann doch am Ende ausging habe selbst ich nicht erahnen können und liebe Mitleser, ich war entsetzt aber hochzufrieden das man es im laufe des Buches nicht schon erraten konnte. Denn ich weiß, dass viele lieber bis zum Schluss im Ungewissen bleiben, diese Leser werden hier auf ihre Kosten kommen.

Weiterlesen

 

 

Mangaka: Julietta Suzuki
Verlag: Tokyo Pop
Seiten: 212
Preis: 6,50 EUR
Amazon: bestellen
Genre: Romance, Fantasy, Drama
Art: Reihe Band 01

 

Als ihr spielsüchtiger Vater die Biege macht, sitzt Nanami auf der Straße! Zum Glück überlässt ihr ein seltsamer Fremder sein >>Haus<<. Dieses entpuppt sich als heruntergekommener Schrein, in dem es vor Geistern nur so wimmelt, die Nanami kurzerhand zur neuen Schreingöttin erklären! Ganz zum Leidwesen von Götterdiener Tomoe, der ihr nun, ob er will oder nicht, zu Diensten stehen muss!

Empfehlung

Puh, ich war sehr gespannt auf diesen Manga, denn es ist keiner meiner typischen Manga. Frau Suzuki konnte mich voll und ganz überzeugen, so das ich jetzt schon sehnsüchtig an Band 2 denke damit ich weiß wie es weiter geht, denn sie macht einen wirklich neugierig wie es mit der jungen Nanami und dem störrischen Tomoe wohl weiter gehen wird.

Das Cover ist sehr niedlich gemacht doch im Original ist es viel schöner und hat auch kräftigere Farben als hier auf dem Bild. Der Zeichenstil ist leicht, auf das Wesentliche konzentriert und das sind nun mal die Charaktere. Ihre Art zu zeichnen hat etwas so bezauberndes wie der Manag selbst ist. 

Alles in Allem ist es ein gelungener Manga bei dem alles vertreten ist, lachen wenn sich Nanami und Tomoe, der mit ihr mal so gar nicht einverstanden ist, sich wieder in die Köppe bekommen. Traurig, weil man weiß warum Nanami nun alleine dort ist und voller staunen darüber, was Nanami nun alles zu tun hat und mit ihren neuen Gaben vollbringen kann.

Ich kann den Manga aus der gekonnten Hand von Frau Suzuki nur empfehlen.

Fazit

[VORSICHT SPOILER!] Nanami hat es nicht leicht, sie wohnt mit ihrem versoffenen Vater der nur Wetten im Kopf hat aber weniger die Erziehung seiner Tochter, diese eines Tages verlässt mit einem Zettel auf dem Tisch >>Er sei nun weg, sie möge nicht nach ihm suchen<<.

Weiterlesen

Ich lese:

160/384

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler