Autor: Erin Watt
gelesen von: Moritz Pliquet
Verlag: Hörbuch Hamburg
Spieldauer: 9 Stunden 35 Minuten
Preis: 20,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 04 (Band 01, Band 02, Band 03)

 

Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?

Empfehlung

Wow… ich war etwas überrascht als ich gesehen habe das der 4te Band erschienen ist, denn mir war gar nicht bewusst das es weiter gehen wird. Um so größer war die freudige Überraschung, denn dies ist eine Reihe die ich wirklich unheimlich schnell verschlinge und so bin ich nach dem zweiten Tag sehr traurig das es (zum Glück fürs erste xD) wieder vorbei ist… Easton war schon in den ersten 3 Bänden ein Charakter den ich sehr interessant fand,  nun erfuhr ich noch viel viel mehr von ihm.

Easton ist ein Royal und so benimmt er sich von allen Brüdern am schlimmsten, er vögelt, säuft, lügt und tut anderen ständig weh. Er kann nicht 5 Minuten alleine bleiben und hat das „Hobby“ sich mit anderen zu schlagen von Reed geerbt. Er ist schlecht in der Schule und schafft es dort dem ganzen noch die Krone auf zu setzten.

Schlecht? Absolut, doch Easton hat Gründe sich so zu verhalten und auch wenn ihn das sicher nun nicht zum Heiligen macht so hat er in all den Jahren einfach gelernt so zu sein, er ist wie ein kleiner Welpe der durch die Begegnung durch Hartley tapsige Schritte in eine neue Richtung geht. Hartley ist anders und macht es ihm nicht leicht, nicht nur weil sie kein Interesse hat, sie hat ein Geheimnis und dieses will sie nicht preis geben.

Hartley ist in meinen Augen ein Mädchen das zwar weiß was richtig und falsch ist, aber auch Mitgefühl und Verständnis. Sie ist stark und doch verletzlich was ihre Familie angeht, sie ist stolz aber loyal. Im laufe des Bandes hab ich mich gefragt ob ich sie mag oder nicht, ich glaube ich bin noch nicht zu einem 100 % Ergebnis gekommen : ) Einige ihrer Handlungen kann ich nicht ganz nachvollziehen. und finde ich nicht immer sympatisch, aber ich denke an Ella kommt man nicht so schnell ran. Diese spielt auch in diesem Teil eine wichtige Rolle.

In diesem Teil geht es nur aus der Sicht von Easton, daher erfahren wir von Hartley auch nicht mehr als er von ihr zu sehen und hören bekommt. In diesem Band gibt es natürlich von Frau Watt wieder einige Wendungen die sich gewaschen haben und die mich auch zum Schluss (denn sie macht einfach mit den Cliffhangern weiter >.<) noch tief entsetzt zurück lassen.

Der Sprecher Moritz Pliquet war mir nicht bekannt, allerdings muss ich sagen das ich sehr angetan bin. In der Regel habe ich weibliche Sprecher immer lieber, aber er konnte mich überzeugen und hat mein Herz für sich gewonnen. Ich freue ich schon auf mehr von ihm.

Fazit

Wer eh schon begeißtert von der Reihe war muss natürlich so wieso zugreifen, denn Erin Watt hält ihr hohes Level. Wer neu dazu stoßen mag, bitte Band 1 : ) Es ist spritzig, witzig und Herz ergreifend ein Buch das die Jugend und die jung gebliebenen anspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

30/448
20/304

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler