Autor: I. Reen Bow
Verlag: Independently published
Seiten: 415
Preis: 13,39 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Sammelband 01

Von Wolken getragen und durch einen Drachenclan beschützt, gleitet die Phönixakademie um die Welt und lehrt ihre Schüler die Magie von Asche und Wiedergeburt. Um einen begehrten Schulplatz zu ergattern, brauchen die Anwärter magisches oder blaues Blut. Als die 17 jährige Robin jedoch die fliegende Schule betritt, wissen alle, dass für sie eindeutig andere Regeln gelten. Sie ist ein schwarzer Phönix und trägt den Tod in sich. Auf die Meisten wirkt das Mädchen dadurch beängstigend, doch ausgerechnet der sonst so gleichgültige Lion fühlt sich von der Fremden angezogen.

Empfehlung

Dies ist das zweite Buch das ich mir aus dem Amazon Story Teller ausgesucht habe. Die Phönix Akademie Reihe von I. Reen Bow, der ist schon seit geraumer Zeit auf Facebook folge. Ihr Postings waren stets fröhlich und erfrischend und daher war ich sehr neugierig auf ihre Bücher. Letztendlich sage ich jedoch das der erste Sammelband sehr widersprüchliche Gefühle ich mir ausgelöst hat.

Die Charaktere die wir kennen lernen sind eine Menge, dies erschien mir auch eines der Probleme. Vielleicht sind es einfach zu viele auf einmal, im ersten Moment scheinen sie alle ihre Persönlichkeit zu haben, doch mit der Zeit verhalten sie sich in meinen Augen einfach ganz anders als ich sie kennen gelernt habe. Bei dem einen störte es mich weniger, bei dem anderen mehr. Es kam ja sein das es im späteren Verlauf noch seinen Sinn ergeben wird, doch zu Anfang verwirrt mich das total.

Einige Charaktere konnte ich aber lieb gewinnen, oder im laufe des Buches Fan werden als die vorangegangene Annahme (ohne hoffentlich zu viel zu verraten xD ) ein völlig neues Bild brachte weil die Schilderungen die gemacht wurden so gar nicht stimmten.

Es gibt eine harte Klassengrenze zwischen Arm und Reich, diese ist wirklich gut gelungen und ich konnte mich gut hinein versetzen wie die Kluft zwischen den beiden Parteien aufragt. Und auch eine Kolumnistin wie in jedem von mir gemochten Buch oder Serie wie „Gossip“ oder „Die Silber Trilogie“ haben wir sie hier in Form von Kathy Silberstein. Hier wäre ich auf den Verlauf ihres Charakters gespannt.

I. Reen Bow´s Schreibstil ist im Regelfall sehr gut und zügig zu lesen, es wird immer aus der wechselnden Sicht der Charaktere geschrieben. Ab und zu nur war der Wechsel der Ereignisse einfach zu abrupt das ich kurz verwirrt inne halten musste. Auch das macht es ab und an doch recht schwer dem Buch zu folgen, denn eine stetige rote Linie gibt es nicht.

Fazit

Die Reihe werde ich nicht aus den Augen verlieren. Denn ich möchte schon wissen was aus dem einen oder anderen wird. Es ist keine typische Zauberschulen Geschichte denn dieses Thema und vom Unterricht wird nicht wirklich geschrieben wie man es aus anderen bekannten Büchern kennt. Ich kann es jedoch nicht Mainstream empfehlen und hoffe das meine Rezension hilft euch für oder gegen das Buch zu entscheiden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

60/512
30/448
20/304

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler