Autor: Rose Snow
Verlag: selbst verlegt
Seiten: 339
Preis: 9,90 EUR
Amazon: bestellen
Art: Trilogie Band 01

Seit jeher liebt Stella die Sterne – ohne zu ahnen, wie tief ihre Verbindung zu ihnen tatsächlich ist. Das erkennt sie erst, als sie mit ihrem Zwillingsbruder Cas an eine geheimnisvolle Universität gelangt, auf die schon ihre Eltern gegangen sind. Kurz nach der Ankunft begegnet Stella dort dem selbstbewussten Cedric, der nicht nur der heißeste Typ der Uni ist, sondern Stella auch viel zu schnell viel zu nahe kommt. Mit seiner unausstehlichen Art bringt er sie nicht nur aus dem Konzept, sondern sorgt auch für Ereignisse, die Stellas Zukunft tiefgreifend verändern … 

Empfehlung

Wow. Das Buch ist der absolute Anziehungspunkt wie die Sterne für Stella. Ehrlich gesagt hat es mich so gefesselt das ich es wirklich nicht mehr aus der Hand legen wollte. Überall hatte ich es bei mir und wenn ich auch nur ein paar Minuten lesen konnte. Eine magische Schule? Ich bin dabei würde ich sagen : )

Sterne sind nicht nur für unsere sympatische Protagonistin interessant, auch auf mich selbst haben sie eine besondere Anziehungskraft. Ich liebe es am Abend, den Blick hoch in die Sterne zu werfen. Hier wo ich lebe gibt es einen ungehinderten Blick darauf und ich bin jeden Abend dafür dankbar. Stella und Cas sind Zwillinge, auch wenn Stella durch ihr Aussehen etwas aus der Reihe tanzt. Doch bald merkt sie, dass sie nicht die Einzige in der Familie ist.

Ihre Eltern haben Jahrelang ein großes Geheimnis verborgen und genau dieses ist es, welches sie nun abrupt und brutal kennen lernen. Es gibt eine Vielzahl magischer Begabungen, Kategorien und Geheimnisse innerhalb des Campus Lebens die Stella in ihrer Neugierde alle wissen will. Sie springt mitten rein, ist voller Leben und Temperament und es macht Spaß ihr dabei zu zu sehen. Ihr Bruder der sonst eher der Mann für alles war ist plötzlich ganz anders.

 Stella und Cas sind gelungene Charaktere, aber auch die Lehrer, Mitschüler und Liebenden sind ausgesprochen interessant geworden. Und so wie ich es mag gibt es zwischen Cedric und Stella blitzende aber auch knisternde Duelle. Ja klar im Grunde weiß man wie es enden wird, aber der Weg dahin ist dann einfach immer zu schön *seufz*.

Die beiden Autorinnen haben es geschafft das ich immer wieder mit Stella gegrübelt habe was das nächste Ereignis nun wieder zu bedeuten hat, aber alles ist wirklich schlüssig und aufregend geschildert. Der Schreibstil kann flüssig und zügig gelesen werden und so hat man schon wieder Kapitel für Kapitel durch ohne es auch wirklich mitbekommen zu haben.

Es ist eine tolle Geschichte, eine Reise durch die magische Welt, neuer Ideen und fantastischer Möglichkeiten die ich auf jeden Fall weiter verfolgen werde.

Fazit

Ein großartiger Auftakt und ich bin sehr froh das ich ihn nicht verpasst habe, ich bin auf den Zug *insider – zwinker* aufgesprungen und kann euch nur empfehlen mit auf die Reise zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

130/512
30/448
20/304

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler