Autor: Erin Watt
gelesen von: Dagmar Bittner
Verlag: Hörbuch Hamburg
Spieldauer: 10 Stunden 51 Minuten
Preis: 20,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Trilogie Band 01

 

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen…

Empfehlung

Als ich dieses Hörbuch entdeckt habe hätte ich nicht gedacht, dass mich die Trilogie so dermaßen fesseln würde. Ich dachte mich erwartet der übliche „Hirn loses hin und her im Bett landen“ oberflächliche Geschreibe ohne Tiefgang. Doch die Geschichte um die junge Ella und die Royals hat meinen Puls öfter auf die eine oder andere Weise zum unkontrollierten ausschlagen gebracht.

Sicherlich ist nicht von der Hand zu weisen das es hier auch mal den ein oder anderen Fauxpas in Bezug auf Klischee gibt. Aber alles in allem ist die Story nicht neu, aber doch aufregend erzählt. Nun handelt es sich aber auch nicht um die handels übliche Cinderella Story, denn auch wenn das ganze Geld der Royals eine große Rolle spielt ist es doch die einzelnen Charaktere vor allem eben Ella und Reed die hier ganz klar im Vordergrund stehen.

Ella hat schon früh gelernt erwachsen zu sein und für sich und andere zu sorgen, daher habe ich hier dann auch nicht wirklich eine Wandlung erwartet. Aber gerade hier geht es natürlich auch mal in die andere Richtung. Das sie nicht alleine ist, das sie sich in eine Gemeinschaft einfügt und merkt das man nicht immer alleine kämpfen muss.

Ehrlich gesagt hatte ich mir bei einigen Kommentaren schon was sehr schlimmes vorgestellt. Sowas wie Kopf ins Klo, oder blutende und geprellte Körperteile oder so. Also kann ich sagen, dass was mich erwartet hat war der übliche Wahnsinn und nicht zu übertriebenes das den Rahmen meiner Meinung. nach doch etwas gesprengt hätte.

Die Autorin hat es mir gerade zum Ende hin immer schwer gemacht auf den nächsten Teil zu warten denn das Ende des ersten Teiles endet mit einem sehr bösen Cliffhanger. 

Fazit

Ich kann diese Reihe nur jedem Empfehlen der junge Erwachsene auf ihrem Weg begleiten will, wer sich von einer hitzigen, frechen Liebe anstecken lässt. Der einfach eine tolle Geschichte mit ansteckenden und interessanten Charakteren erleben will. Ich bin weiter an der Seite von Ella, Reed und deren Familie und Freunden.

2 Antworten auf Paper Princess – Die Versuchung von Erin Watt

  • Hallo liebe Romi 🙂

    Um die Reihe schleiche ich ja auch schon eine ganze Weile herum und kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich die Bücher lesen soll oder nicht… Aber da die Rezensionen eigentlich immer so positiv ausfallen, werde ich die Bücher wohl noch nicht komplett von meiner Wunschliste streichen 😉

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    • Liebe Lisa,
      ja, ernsthaft. Ich hab das ja auch wie gesagt gedacht und hatte die Reihe aus Mangel an anderem geholt. Ich liebe die Reihe und wünschte es würde mehr geben :> Also darfst du sie gerne etwas weiter oben ansiedeln 🙂
      Lieben Dank für deinen Besuch *knuddel*
      Romi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

160/384

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler