Ich lese:

67/100%

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler

 

 

Autor: Matthew Costello & Neil Richards

gelesen von: Sabina Godec
Verlag: Lübbe Audio
Spieldauer: 3 Stunden 36 Minuten
Preis: 1,82 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

Cherringham – eine beschauliche Kleinstadt in den englischen Cotswolds. Ein Ort, an dem das Verbrechen unbekannt ist. Bis eines Tages die Leiche einer jungen Frau in der Themse gefunden wird. Ein schrecklicher Unfall – zumindest laut der Polizei. Sarah glaubt jedoch nicht daran. Zusammen mit Jack, einem ehemaligen Detective der New Yorker Mordkommission, beginnt sie zu ermitteln. Dabei müssen sie feststellen, dass die Dinge nicht so klar sind, wie die Polizei das gerne hätte..

Das Cover ist ganz nach meinem Geschmack und machte mich aufmerksam. Es könnte ein Haus der Kleinstadt mit der Themse zeigen.

Eine Leiche wird gefunden, doch alles scheint auf einen unglücklichen Unfall hin zu deuten. Doch das kann Sarah nicht so hinnehmen und macht sich auf die spannende Spuren und Indizien Suche. Dabei erhält sie Hilfe von einem sehr interessanten Yankee.

  Diese Reihe gefällt mir, sie ist spannend und trotz ihrer Kürze einfach fesselnd, wer Miss Marple mochte wird auch diese Reihe mögen 🙂

Durch Zufall stolperte ich bei Audible.de über die Reihe „Landluft kann tödlich sein“. Die Reihe besteht auf vielen kleinen Krimi Kurzgeschichten die ca 3-4 Stunden lang sind. Vorab habe ich mir einige Rezensionen durch gelesen und die machten mich neugierig. Denn durch die Kürze der Geschichten ist es in meinen Augen ja immer schwer alles zusammen zu halten.

Sarah ist in ihre kleine und ruhige Heimatstadt Cherringham zurück gekehrt. Sie ist geschieden und versucht nun den Alltag mit ihren beiden Kindern Daniel und Chloe allein zu meistern. Doch nachdem ihre beste Freundin aus Kindertagen ermordet aufgefunden wird macht sich Sarah auf die Suche nach Beweisen, denn wenn es nach der Polizei ginge, war es nur ein tragischer Unfall.

Zur Seite bekommt sie den ehemaligen Polizisten aus New York der bei der Mordkommission gearbeitet hat. Er heißt Jack und ist um die 50 Jahre alt. Auch ihn hat ein tragischer Wendepunkt im Leben nach Cherringham geführt, dies erfahren wir im Laufe des Buches.

Zuerst war es einer dieser Momente, die sich mit dem Alter häuften. Man sah etwas und – wie Lou jetzt immer häufiger passierte – sagte dann spontan: „Ah, das ist ja ein …“ Und man glaubte, es wäre dieses oder jenes, bis man näher heranschritt, genauer hinblickte und zu der Auffassung gelangte, dass es sich doch um etwas anderes handelte.

Die Geschichte ist kurz, doch zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl das die Autoren es zu eilig hatten, etwas übereilt oder überrumpelt wurde. Die fast 4 Stunden sind spannend und flüssig über mich hinweg gespült und die Sprecherin Sabina Godec macht ihren Job einwandfrei.

Gerade die Sprecher/innen machen einen Großteil eines guten Buches aus, oder lassen über die ein oder andere Sache hinwegsehen. So wie ich da sehe spricht sie die komplette Reihe, was mich vergnügt in den zweiten Teil starten ließ.

Die Story´s rund um Sarah und Jack gibt es als E-Book & Hörbuch, sowie ich gelesen habe erscheint jeden Monat eine in sich abgeschlossene Geschichte.

Ein leckerer Happen für zwischendurch und immer wieder 🙂

*folgt*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*