Töchter des Windes von Nora Roberts

 

Autor: Nora Roberts

gelesen von: Elena Wilms
Verlag: Random House Audio
Spieldauer: 6 Stunden 14 Minuten
Preis: 9,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Trilogie Band 02 (Band 01)

 

Als die eisigen Winterstürme über Irland hinwegtosen, quartiert sich überraschend ein Gast in der kleinen Pension von Brianna Concannon ein. Grayson Thane, ein berühmter amerikanischer Schriftsteller, will den Winter in absoluter Ruhe verbringen. Doch ein Blick auf seine schöne Gastgeberin und Grayson weiß: Manchmal muss das Eis der Einsamkeit brechen, damit ein ganz besonderes Feuer entflammen kann.

Das Cover zeigt vermutlich die gemütliche Pension von Brianna im Winter, in dieser Zeit ist auch der liebe Grayson in Irland und genau dort eingemietet. Also ein sehr schönes und passendes Cover.

Wie soll man mit Liebe umgehen wenn man bisher nicht viel davon gehabt hat? Das fragt sich auch Grayson Thane als er erkennt, das Brianna ihn von ganzem Herzen und aufrichtig liebt. Doch wie der Protagonist in seinem Buch kann auch er einfach nicht in Irland bleiben… oder doch?

Ein toller zweiter Band der für mich den Auftakt gab, einfach gut geschrieben und gefühlvoll gesprochen.

Irland ist eines jener Länder, das ich gerne einmal besuchen möchte und wenn ich schon nicht persönlich da sein kann, dann reise ich eben mit meinen Protagonisten dort hin. Dies ist der zweite Teil der Irland Trilogie, wer in der Reihenfolge bleiben möchte beginnt mit „Töchter des Feuers“ und geht über diesen Teil bis hin zu „Töchter der See“. An sich hatte ich nun das Gefühl ,dass man mit dem Zweiten beginnen kann 🙂 Aber im dritten Teil erfährt man etwas über die hier bereits erwähnte Halbschwester.

Brianna Concannon, jung und hübsch, lebt in Irland und betreibt eine kleine Pension. In genau Diese mietet sich der berühmte amerikanische Schriftsteller Grayson Thane ein, um sein neues Buch zu schreiben das in Irland spielen soll.

Er ist ein Einzelgänger, freundlich hilfsbereit und größzügig, doch allem was seiner Einsamkeit gefährlich werden könnte, geht er aus dem Weg. Doch mit Bri hat er wohl nicht gerechnet, sie selbst hat kaum mehr Liebe erfahren als der im Heim und auf der Straße aufgewachsene Grayson, doch sie ist mutig genug um ihm ihr Herz zu schenken.

In diesem Buch ist alles so realistisch und nichts mutmaßlich übertrieben, dass es einfach unheimlich viel Spaß machte sich zurück zu lehnen, oder sich gespannt vor zu beugen wenn Bri sich durch zu setzten versuchte und schaffte. Mit zu fiebern wenn es ihrer verbitterten, verwitweten Mutter die Stirn zu bieten galt die ihre Töchter hat spüren lassen, was sie selbst als ihre eigenen Fehler ansah.

Auch die Nebencharaktere wie ihre Schwester und dessen Mann, die fröhliche und aufgeweckte Lotti, Gesellschafterin der Mutter und auch die mütterliche Agentin von Grayson waren alle liebevoll umrissen.

Das ganze Buch hat einfach einen unheimlichen Charme ausgestrahlt der durch die bekannte Sprecherin Elena Wilms noch deutlich unterstrichen wurde. Sie hat die Gabe einfach so gefühlvoll, emotional in jeder Hinsicht ob Sturm oder Sonne wiederzugeben, als erlebe man es selbst.

Ich kann diese Reihe nur empfehlen, denn ich werde mich nun auf die anderen beiden stürzen : )

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.