Ich lese:

18/100%

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler

 

Autor: Jonathan Stroud
gelesen von: Anna Thalbach
Verlag: Cbj Audio
Spieldauer: 12 Stunden 31 Minuten
Preis: 13,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 02 (Band 01)

 

Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Doch inzwischen wird die Metropole bereits von einer Reihe neuer grausiger Ereignisse erschüttert: In einer beispiellosen Diebstahlserie werden mächtige magische Artefakte entwendet und deren Hüter grausam ermordet. Als dann auch noch auf einem Friedhof ein schauerlich eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt unter mysteriösen Umständen verschwindet, steht fest: Ein klarer Fall für Lockwood & Co.! Nur wenn das Team um Anthony Lockwood, Lucy und George ihre ganze Genialität im Umgang mit übernatürlichen Ereignissen in die Wagschale wirft, kann es ihnen gelingen, die Verschwörung, die hinter all dem steckt, aufzudecken.

 

Empfehlung

Das Cover wurde wieder richtig toll gestaltet, es ist passend so das man es zum ersten Teil zuordnen kann. In rot gehalten und mit einem Totenkopf Schädel, also mehr als passend und natürlich wieder von zwei gekreuzten Degen begleitet.

Lockwood & Co. hat wieder etwas zu tun. Diesmal geht es um ein altes Artefakt das auf grausame Art hergestellt wurde und mehr als ein Geist beteilt ist. Viele gierige Hände greifen nach Diesem und so werden sowohl Lockwood & Co. als auch die Agentur Fittes hinzu gezogen um den Fall zu lösen. Es gilt also alle verfügbaren Waffen zu nutzen egal wie dunkel und böse sie erscheinen mögen.

Eine spannende und gruselige Fortsetzung die mich wieder fesseln konnte.

Fazit

Lucy Carlyle ist nun schon einige Zeit ein festes und geschätztes Team Mitglied von Lockwood & Co. Zusammen erledigen sie Auftrag für Auftrag. Nachdem sie den letzten Fall so erfolgreich abgeschlossen haben ist es ihnen auch recht gut ergangen. Doch natürlich lässt die nächste sehr gefährliche und gruselige Herausforderung nicht lange auf sich warten.

Vorab möchte ich sagen das ich fast geplatzt bin vor Neugierde, denn mir geht es da einfach wie Lucy und im Grunde auch George, denn die beiden wollen genauso gerne wissen wie ich was Lockwood in DEM einen Zimmer das niemand betreten darf versteckt hält. In diesem Teil werden wir auch noch angestachelt, denn der Schädel der bereits im ersten Band von Lockwood & Co. sein Debüt hatte gerät in diesem Teil ins Rampenlicht. 

Der Schädel spricht, eigentlich zu viel wenns nach Lucy geht, denn nicht nur das er immer wieder Anspielungen auf das Geheimnis Lockwoods macht, so treibt er seine fießen Spielchen mit den dreien.

Durch eine Wette mit ihren Erz-Rivalen der Agentur Fittes wirbeln sie eine Menge Staub auf in dem Bemühen, als Erste die Lösung eines alten Artefaktes das sich in einem geschlossenen Steinsarg befand, auf zu klären. Dieser Spiegel scheint das reine Böse zu sein und enthält ein dunkles Geheimnis das George mehr in seinen Bann zieht als allen klar ist.

Dieser Spiegel, so gefürchtet er auch ist, so begehrt ist er auch. Somit ist es gar nicht so einfach die Mission zu erfüllen die ihnen durch Inspector Barnes zugeschoben wurde. 

Ich fand den zweiten Teil ebenfalls extrem gut, schon alleine durch den „wispernden Schädel“ der so gemein er auch ist, total unterhaltsam war. Trotz alledem das der Schädel ziehmlich fieß ist, seine Natur, so scheint er ein zartes Band zu den dreien zu knüpfen auch wenn George immer ziemlich gemein zu ihm ist 🙂

Wir erfahren auch wieder ein kleines Stücken aus Lockwood´s Vergangenheit, die er so sorgsam unter Verschluss hält, dies ist zwar zur großen Freude von Lucy jedoch nicht was das hinter sich her zieht. Denn sie trifft auf eine alte Bekannte von ihm die alles andere als nach Rosen duftet und zu dem noch ein loses Mundwerk hat.

   Das Ganze ist wieder sehr gut und flüssig geschrieben, die Charaktere einfach liebenswert oder im gewissen oder besonderen Maße eben hassenswert. Herr Stroud führt uns ganz gewissenhaft durch seine Welt und lässt uns tiefer darin versinken. Ich bin begeißtert von seinem Werk und hoffe das wir uns bald auf den nächsten Band und somit das nächste Abenteuer freuen können.

Zum Hörbuch ist zu sagen, das die Stimme von Anna Thalbach leider in meinen Ohren nicht ganz so passend war wie Judith Hoersch die den ersten Band auf sprach in das ich reingehört habe nachdem ich das Buch lesen durfte. Dennoch gewöhnt man sich daran und zumindest den Wispernden Schädel hat sie grandios gesprochen.

Eine tolle Fortsetzung die ich gerne und mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann.

4 Antworten auf Lockwood & Co – Der wispernde Schädel von Jonathan Stroud

  • Das hört sich echt klasse an! Band 1 hatte mir auch schon richtig gut gefallen und wollte die Fortsetzung längst lesen. Ich hab es auch schon als E-Book, Zeit wirds 😉

    Liebe Grüße,
    Tina

    • Hallo liebe Tina,
      jahaaa worauf wartest du? : ) Es war wirklich toll und ich werde es mir sicher noch mal anhören ^^ Der Schädel ist wirklich toll ^^
      Liebe Grüße
      Romi

  • Huhu,
    was für eine tolle Rezension! Ich schleiche schon seite einiger Zeit um den ersten Band „Die seufzende Wendeltreppe“ herum 😮
    Dein Blog gefällt mir richtig gut, ich bleibe gleich mal Leserin 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Hallo liebe Sandra : )
      da freue ich mich aber sehr, vielen Dank. Jaha, du solltest nicht mehr schleichen, schnapp ihn dir 🙂 Es ist wirklich toll geschrieben und die Story macht was her ^^
      Liebe Grüße
      Romi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*