Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Darkiss
Seiten: 448
Preis: 12,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Ash gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

 

Empfehlung

Das Cover ist einfach unglaublich schön gestaltet, so das es mich beim stöbern direkt auf sich aufmerksam gemacht hat. Das Amulett/Der Ring sind erhaben auf das Buch aufgebracht und glänzt schön, genauso wie die Schrift des Buchtitels, gefällt mir sehr gut.

Layla ist Wächterin und zur Hälfte eine Dämonin. Außer einem außergewöhnlichen äußeren merkt sie jedoch nichts von ihrem geerbten Blut. Sie wächst bei den Wächtern auf, wird in eine bestimmte Richtung gelenkt und erfährt rein gar nichts über ihre eigene persönliche Herkunft. Dies ändert sich an dem Tag an dem Roth auf taucht und ihr Leben durcheinander bringt. Doch er gibt ihr damit etwas unendlich wertvolles, über ihr Leben nach zu denken und ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen statt nur daneben zu stehen.

Ein toller Auftakt und ein Genuss für die Sinne.

Fazit

Es gibt Autoren, so wie Frau Armentrout, egal was sie schreiben sie lösen damit die totale Begeisterung aus. So war für mich klar, dass ich nach der „Dämonentochter-Reihe“ und „Obsidian“ auch dieses Buch lesen muss.

Beim lesen hatte ich einfach das Gefühl als würde Layla ganz in der Nähe wohnen, wäre ein Mädchen das mit tägl. über den Weg laufen kann, Wächter und Dämonen Teil meiner Welt. Sie schreibt so, das sie jeden ihrer Leser mit in ihre Welt zieht.

Layla ist halb Wächter Gargoyle und Halb Dämon, diese Situation macht es ihr nicht einfach unter Wächtern auf zu wachsen die ihr nicht alle mit Wohlwollen begegnen. Sie lernt das ihr Dämonenblut böse ist, sie wächst mit dem Gedaken auf , sich für ihre zweite Seite schämen zu müssen.

Doch dann taucht Roth auf, ein verdammt frecher aber gut aussehender Dämon der ihr eine ganz andere Seite zeigt. Der ihr die Wahrheit über ihre Herkunft und dessen offenbart für das man sie benutzen will. Denn das Blut das durch ihre Adern fließt ist nicht das irgendeiner Dämonin, sondern einer mächtigen und gefüchteten.

Layla fühlt sich immer mehr in der Zwickmühle, sie steht zwischen zwei Welten die sich hassen und nicht zusammenarbeiten wollen. Doch genau das ist es was vor langer Zeit geschah und aus dem die alten nicht lernen wollen, vielleicht ist es an der Zeit das die jüngeren sich durch setzten und tun wovor adere sich fürchten. Und welcher Grund könnte da besser geeignet sein als die Liebe?

Das Buch ist wieder herrlich leicht und locker geschrieben, wir finden unsere vertrauten Gefühle und Empfindungen wieder. Dieses mal hat Frau Armentrout hier eine besondere Priese Humor einfließen lassen die mir sehr gefallen hat, so haben wir es mit einer hochgradig gefährlich und giftigen Schlange zu tun die auf den niedlichen Namen „Bambi“ hört und eigentlich als sehr detailliertes Bildnis auf Roth´s Arm ihren Platz hat. Und damit möchte ich nur eines der unterhaltsamen Dinge nennen, den Rest dürft ihr dann selber erkunden : ).

Die Charaktere sind gewohnt liebevoll gestaltet, viele machen neugierig auf mehr und lassen einen überlegen ob dem einen oder anderen nicht noch eine besondere Rolle angedacht ist. Das Buch endet natürlich *zwinker* offen aber dennoch ist es ein Ende mit dem ich bis zum nächsten Teil leben kann, wobei die Taschentüchter natürlich nicht fehlen dürfen.

Ein toller neuer Roman aus der Feder von Jennifer L. Armentrout.

Als Bonus haben wir hier noch eine kleine Szene aus dem Buch die aus Roth´s Sicht geschrieben ist, dies ist natürlich auch noch spannend und hat mir persönlich viel Freude gemacht : )

8 Antworten auf Dark Elements – Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

  • Hi Romi,

    eine gewohnt tolle Rezi. Ich fand das Buch ja auch sooo toll und kann es kaum erwarten Band 2 lesen zu dürfen. =)

    Lg
    Micha

    • Hallo liebe Micha,
      lieb von dir ich freue mich immer über dein Lob : ) Jahaaaaa, nur das es immer so lange dauern muss ^^
      Liebe Grüße
      Romi

  • Huhu! 🙂

    Wow was für eine tolle und vor allem begeisterte Rezi! Ich hab das Buch nun schon länger auf meiner Wunschliste und freu mich jetzt umso mehr wenn es nächste Woche bei mir einzieht. 😀

    Liebste Stöbergrüße
    Nina

    • Hallo liebe Nina : )
      vielen lieben Dank, da freue ich mich sehr. Und vor allem das du auch bald das Buch bei dir hast ^^
      Liebe Grüße
      Romi

  • Jetzt habe ich total Lust auf das Buch 😀 In die Obsidian-Reihe bin ich absolut verliebt, jetzt kommt Dark Elements ebenfalls auf die Wunschliste xD

    Liebe Grüße 🙂

    • Hallöchen du ; )
      jahaaa dieser Autorin kann man sich einfach schwer wieder entziehen wenn sie einen mal im Netz hat, es lohnt sich ^^
      Liebe Grüße
      Romi

  • Huhu, Romi:)

    Bin gerade durch Zufall auf deinen süßen Blog gestossen und habe mich gleich mal als Leserin eingetragen! Eine ganz tolle Rezi zu einem echt wunderbaren Buch. Ich wünschte, die Fortsetzung schon in Händen halten zu können:)

    Ich wünsche dir einen schönen Abend, einen guten Rutsch und ein tolles 2015!

    Wir lesen uns wieder;)

    LG, Claudia 🙂

    • Hallo liebe Claudia,
      ich freue mich sehr über deine lieben Worte. Ganz teile ich deine Meinung, ich würde die Fortsetzung auch gerne schon hier haben : ) Aber Geduld müssen wir Leser und Leserinnen ja öfter auf bringen ^^
      Dir und deinen Lieben wünsche ich auch einen schönen Abend und einen guten Rutsch : )
      Liebe Grüße
      Romi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

160/384

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler