Autor: Angelika Diem
Verlag: Machandel Verlag
Seiten: 236
ISBN: 978-3-9397-2750-7
Preis: 9,90 EUR
Amazon: bestellen
Art: Vorgeschichte zu „Der Baeldin-Mord

 

Anthologie mit drei Novellen aus der Welt der Vollstrecker der Königin. Mit fast dreizehn Jahren setzte sich Caitlynn zum ersten Mal gegen das selbstherrliche Charisma ihres gräflichen Vaters zur Wehr. Was geschah in den Jahren danach bis zu jenem grausamen Mord auf Schloss Baeldin? Das Grüne Tuch Caitlynns Wunsch, sich im Schwarzen Turm zur Vollstreckerin ausbilden zu lassen, wird von ihren Eltern gezielt sabotiert. Da sie sich durch ihr Charisma als unbrauchbar für den Heiratshandel erweist, beschließt ihre Mutter Caitlynn dorthin zu „entsorgen“, wo sie gezwungen sein wird, einen völlig anderen Weg einzuschlagen. Halbe Hand Als Caitlynns Großmutter Melana sich weigert, dem Fürsten zu Faelin als Heilerin beizustehen, entführen seine Untergebenen kurzerhand die sechzehnjährige Caitlynn, um die alte Meisterin-der-Heilkunst gefügig zu machen. Als „Gast“ des Fürsten kommt die neugierige Caitlynn rasch dahinter, dass es hinter Faelins goldener Fassade gärt und das nicht nur wegen der rätselhaften Krankheit des Fürsten, an der selbst einer der besten Heiler des Reiches sich schon die Zähne ausgebissen hat. Schmerztrinker Im Sommer nach ihrem siebzehnten Geburtstag lernt Caitlynn auf dem Festmarkt bei Gelbried den sympathischen “Einsiedler” Alban kennen. Während sie sich mehr und mehr zu ihm hingezogen fühlt, ballen sich schwere Wolken über Gelbried zusammen. Zwischen den Dorfbewohnern und den Siedlern aus dem Inneren Aschenwald, die auf dem Markt ihre Waren feilbieten, häufen sich Feindseligkeiten. Noch bevor die ersten Himmelsfeuerräder fallen, verdichten sich die Zeichen, dass sich hier mehr entladen wird als nur ein heftiges Sommergewitter.

Empfehlung

Das Cover ist in jedem Falle passend, denn als Heilerin webt man ein „grünes Tuch“ über dem Patienten um zu sehen was genau ihm fehlt. Dennoch muss ich sagen gefällt mir das Cover vom „Baeldin-Mord“ deutlich besser da es etwas filigraner gearbeitet wurde. Auf der Rückseite befindet sich noch eine junge magische Frau, diese wiederum ist sehr hübsch und würde für mich auf die Vorderseite gehören : )

Caitlynn will Vollstreckerin werden, doch ihr erster Weg führt zu ihrer Großmutter Melana. Diese ist Heilerin und Caitlynn soll auf Wunsch ihrer Mutter bei Melana lernen und wird kurzerhand dorthin „verfrachtet“. Was sie anfangs als entsetzlich empfindet entwickelt sich bald zu einer freudigen und guten Sache. Doch ihr Herz ruft sie auf einen anderen Weg.

Eine schöne Sammlung von Geschichten die sich mit einem gut gestrickten Faden und diese ziehen, eine Empfehlung meinerseits und seinen Blick wert. 

Fazit

„Das grüne Tuch“ erzählt in drei kurzen Geschichten, wie Caitlynn´s Leben den Verlauf genommen hat, der sie letzten Endes zur Auflösung in Baeldin´s Schloss führte. Die Geschichten sind fort laufend so das man wunderbar in der Geschichte um Caitlynn´s Jugend verweilen kann.

Das Buch konnte mich wirklich fesseln und damit hatte ich in der Form gar nicht gerechnet, bin jedoch hoch erfreut das es letzten Endes so war. Caitlynn ist ein Charakter der von Frau Diem das richtige Maß an Eigenschaften erhalten hat zum sie einfach zu lieb zu gewinnen. Sie ist naiv, aber mutig und nicht willens sich mit dem Wissen das sie erwirbt zufrieden zu geben. Sie wächst mich steigender Seitenzahl und wird dabei von ihrer Großmutter unterstützt, die sie ganz überraschend kennen lernt.

Sie lernt die Arbeit einer Heilerin zu schätzen und auch ihr unterdrücktes Charisma zu nutzen, sie wird im Hause ihrer Großmutter gefördert und findet in ihrer Großmutter Melana und den beiden Helferinnen Birta und Gibbet treue Seelen. Doch oft hat die Arbeit einer Heilerin auch damit zu tun, was mit ihren Notleidenden geschehen ist, sie achtet auf mehr als nur auf die Wunden.

Den Wunsch Vollstreckerin der Königin zu werden, hat sie nicht fallen gelassen und gerade in der letzten Geschichte wird deutlich das sie dazu geboren worden scheint. Sowohl ihr Charisma als auch ihre Neugierde und die Neigung Gutes tun zu wollen, sprechen ihre eigene Sprache.

Wir erfahren hier auch noch mal mehr über die Handzeichen und deren Bedeutung, wir bekommen Einblicke in die verschiedenen Türme und in welcher und was für einer Welt wir uns befinden. 

Die Schreibweise ist einfach und daher schön flüssig zu lesen, durch die Art wie uns die Autorin durch die Geschichte und die einzelnen Fälle führt war ich immer sehr enttäuscht wenn ich das Buch aus der Hand legen musste, denn ich wollte einfach wissen wer es nun war und wie die Probleme nun gelöst werden können.

Hier hatte ich auch nicht so stark das Gefühl das sich alles zu leicht zusammen fügt und einem auf dem silbernen Tablett serviert wird. Es ging logisch und dennoch Gefühlvoll Schritt für Schritt in die richtige Richtung.

Es ist eine schöne Anthologie und eine tolle Geschichte um Caitlynn und ihren Lebensweg besser kennen zu lernen und eine warme Empfehlung von mir an euch : )

2 Antworten auf Das grüne Tuch von Angelika Diem

  • Hallo Romi 🙂

    eine wirklich wundervolle Rezension, die definitiv Lust auf mehr macht <3 Ich denke zwar nicht, dass ich mir das Buch holen werde… Aber ich habe mich eben tierisch gefreut, als ich denk Link zur Audioversion entdeckt habe 😀 Das werde ich auf jeden Fall hören 😉

    Wünsche Dir noch einen schönen Tag!

    Dein Design ist übrigens toll *-* Wie hast du das mit dem Kommentarfeld so hinbekommen??? Das ist Klasse!

    GLG
    Nadine

    • Hallo liebe Nadine : )
      wie schön wieder deine Kommentare lesen zu können ^^
      Ich bin ja nun zu WordPress umgezogen und da musste ich nicht mehr viel machen zum Glück : )
      Das Buch hat mich inhaltlich sehr überrascht : ) Vielleicht tut es das bei dir auch, wobei der „Baeldin-Mord“ durchaus zuerst zu lesen zu empfehlen ist ^^
      Und die Audioversion bei dem Buch habe ich noch nicht gesprochen aber viele der anderen findest du unter meinem Namen bei YouTube : )
      Ganz liebe Grüße
      die Romi : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

160/384

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler