Autor: Chloe Neill
gelesen von: Elena Wilms
Verlag: Audible.de
Spieldauer: 13 Stunden 39 Minuten
Preis: 24,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Band 02 (Band 01)

 

Nach ihrer Verwandlung in eine Vampirin zieht Merit in das Haus Cadogan ein. Im Auftrag ihres neuen „Meisters“, dem Vampir Ethan Sullivan, soll sie fortan die Rolle der Vermittlerin zwischen Menschen und Vampiren spielen. Doch irgendjemand hat es darauf abgesehen, Zwietracht zwischen Sterblichen und Unsterblichen zu säen, und droht, eines der dunkelsten Geheimnisse der Vampire an die Öffentlichkeit zu bringen. Zu allem Überfluss beginnt Merit eine Affäre mit dem neuen Oberhaupt von Haus Navarre. Schon bald muss sie jedoch feststellen, dass sie noch immer Gefühle für Ethan hegt, dessen widersprüchliche Natur ihr wieder und wieder Rätsel aufgibt… 

 

Empfehlung

Der zweite Teil schließt nahtlos am Ersten an und ist erwartend spannend wie Teil eins. Untröstlich bin ich weil das Ende so ausgefallen ist, dass man sich auf den Fingern kaut um nicht direkt los zu rennen um sich Teil drei zu besorgen.

Elena Wilms ist wie immer ein Zuckerstück! Ich bin immer so glücklich wenn ich sie höre, auch wenn das komisch klingen mag. Sie macht das einfach grandios und passt sich unheimlich gut der Story an und gibt dieser den richtigen Hauch.

Merits Geschichte geht weiter und ich bleibe sicher dabei.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!] Merit hat es wirklich nicht einfach. Sie fühlt sich nicht vollständig, sie spürt die Vampirin in sich und hat Angst diese die Oberhand gewinnen zu lassen. Diese Vampirin, das spürt sie, ist zu Dingen in der Lage die ihr als Mensch Angst machen.

 Dann muss ihre beste Freundin Malory die eine Hexe ist fort, weil sie vom Orden ausgebildet werden soll, doch bevor sie in Frieden abreisen kann streiten sich die beiden zum ersten mal richtig heftig was Beiden zusetzt und sie auch verletzlicher werden lässt.

Dann müssen Ethan und Merit zu letzterem Bedauern eng miteinander zusammen arbeiten weil es eine Drohung gegen die Breckenridge´s gibt, diese zielt auf den jüngsten Sohn Jamie ab. Merit kennt diese Familie schon von klein auf, denn ihre Familien sind befreundet. Sie war mit dem ältesten Sohn Nick für einige Zeit liiert, dieser ist es nun auch der Merit und ihren Vampirfreunden zusetzt.

Natürlich haben wir da auch noch Morgan, Meister des Hauses Navarre der Merit für sich will und es passt ihm absolut nicht das Merit und Ethan so viel Zeit miteinander verbringen denn er weiß nicht das die beiden im Grunde geschäftlich auf verschiedenen Veranstaltungen sind. Denn Merit muss zurück in ihr altes Leben in die High Society der Reichen, Erfolgreichen und Schönen und muss Ethan mit nehmen.

Über allem liegt die Sorge das Celine wieder auf freien Fuß gesetzt wird, Merit vermutet das es ihr oberstes Ziel ist sich an ihr zu rächen, auch mir erschloss sich kaum eine andere Schlussfolgerung nachdem Merit sie verletzten konnte. Sie soll auch recht behalten, eine Begegnung mit ihr hat weitreichende Konsequenzen und sie muss fest stellen das sie ihre innere Vampirin nicht mehr unter Kontrolle hat, noch schlimmer, diese will Blut sehen. Das Blut von Ethan Sullivan.

Vampire gepaart mit vielen anderen übernatürlichen Wesen und einer Priese erotischer Anspielungen, erotischer Anziehungskraft. Ich bin auch nach dem zweiten Band noch sehr begeißtert von den Charakteren und dem Storyverlauf. Es ist nach wie vor ein schönes Level und wirkt in keinster Weise vulgär wie man es leider all zu oft kennt.

In erwartungsvoller Spannung warte ich nun auf die nachfolgenden Teile :>

Audioversion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

160/384

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler