Autor: Kerstin Gier
gelesen von: Josefine Preuß
Verlag: Arena Audio
Spieldauer: 6 Stunden 57 Minuten
Preis: 22,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Trilogie Band 03 (Band 01, Band 02)

Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann.

Empfehlung

Ein gelungenes Ende, spannend und voller Emotionen. Es ist einfach eine tolle Erfahrung und von Josefine Preuß hervorragend rüber gebracht. So oft musste ich lachen, wütend mit dem Fuß aufstampfen oder einfach nur Schlucken weil mir die Tränen kamen.

Gwendolyn und Gideon kommen hinter das wahre Geheimnis der Loge und dessen Drahtzieher, natürlich auch das nicht alles so rosig und verheißungsvoll werden wird wie alle einem glauben machen wollen. Doch kann verhindert werden was die Prophezeiungen vorhersagen? Ich habe es einfach genossen.

Ein vollendeter und spannender Hörgenuss.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!]  Gwen ist am Boden zerstört, denn sie hat vom Grafen erfahren das alles nur geplant war, das die Liebe von Gideon nur dazu dienen sollte sie gefügig zu machen. Gwen ist am Boden zerstört, sie ist am Boden zerstört und leidet wirklich sehr. Obwohl es selbst in dieser traurigen Zeit noch sehr lustig ist, denn Gwens Art ist einfach eine, über die man immer herzlich lachen muss.

Sehr bald stellt sich heraus das Gideon auch die Abweisung nur geplant hat, denn er hat geheime Vorraussagungen von Paul und Lucy erhalten. Diese offenbaren das der Rubin sterben wird, dies passiert aus Liebe zum Diamanten, so fühlt er sich dafür verantwortlich. Doch bald kommen auch Gwen und Leslie dahinter und arbeiten mit Gideon und Raphael zusammen. Sie schmeißen alle Informationen zusammen und stellen schon bald schreckliche Dinge fest.

Charlotte ist natürlich auch noch mit von der Partie, auch wenn sie mir auch in diesem Band sehr unsympatisch rüber kommt so habe ich doch auch etwas Mitleid mit ihr, denn alles was auch sie möchte ist geliebt zu werden. Von ihrer Mutter oder anderen Familienmitgliedern kann sie dies ja nicht erwarten, auch wenn es ein kleines bisschen an ihr sebst liegt.

Xemerius ist nicht nur ein unentbehricher schatz, sondern auch einfach unheimlich erheiternt. Ich könnte mir den klenen Fratz noch Stunden anhören, ich hatte sehr oft was zu lachen.

Bevor Gwen mal wieder zum elapsieren gebracht werden soll bekommt sie ein geheimes Gespräch zwischen ihrer Mutter und der Loge mit, denn wie wir alle im Grunde schon vermuten konnten erfährt nun auch Gwen, dass ihre bisherge Familie nicht ihre Leibliche direkt Familie ist. Das Ergebnis er schüttert sie zutiefst doch auch hier ist natürlich der ritterliche Giden an ihrer Seite.

Aufgrund dieser und noch mehr Ereignisse, schmieden sie einen Plan wie sie es dem wirklichen Bösewicht so schwer machen können um das Schlimmste ab zu wenden. Zu meiner Freude bekommen nicht mal die Leser oder Hörer mit worin dieser Plan besteht, aber es hat mir große Freude gemacht zu erraten was es ist, und immer wieder habe ich laut vor mich hin gemurmelt oder empört aufgerufen.

Die ganze Edelstein-Trilogie hat mir unheimlich viel Freude gemacht, unglaubenlichen Spaß hatte ich daran alle Teile zu hören. Ich bin schon fast traurig das es nun zu Ende ist, aber man kann sie zum Glück ja immer wieder hören.

Josefine Preuß hat dem Ganzen das Gewisse etwas verliehen, durch sie musste ich noch öfter lachen als wenn ich es selber gelesen hätte denn sie hat allem noch mal den besonderen Hauch gegeben. Vielen Vielen Dank für die gelungene Mühe und Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

130/512
30/448
20/304

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler