Obsidian von Jennifer L. Armentrout

 

Autor: Jennifer L. Armentrout

gelesen von: Merete Brettschneider
Verlag: Silberfisch bei Audible.de
Spieldauer: 10 Stunden 41 Minuten
Preis: 17,15 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst gezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen Lichtgestalten gesehen worden sein. Viel schlimmer findet Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

 

Das Cover ist wunderschön, es ist in warme braun Töne gehalten und zeigt uns zwei Personen die vermutlich Katy und Daemon sein können. Mir gefällt diese harmonische Gestaltung sehr gut.

Merete Brettschneider gefiel mir schon aus anderen Hörbüchern sehr gut, auch hier hat sie mir sehr viel Freude bereitet. Sie ließt es einfach hervorragend und das die Wahl auf sie gefallen ist finde ich passend. Sie legt die richtigen Emotionen in die Charaktere, vor allem in Katy das ich mir das Ganze wirklich unheimlich gut vorstellen konnte, vielen Dank.

Ein tolles Buch, mit toller Story und tollem Gesamtpaket. Dieses Buch sollte man besitzen und gelesen haben.

Dieses Buch hat mich wieder völlig verzaubert und mich wirklich kaum mehr los gelassen, ich habe es gehört wann immer es ging. Im Bad wenn ich mich fertig gemacht habe, beim putzen mit Stöpsel im Ohr, Abends vorm einschlafen oder wenn ich im Internet Blog´s und Buchseiten durchstöbert habe.

Die Schreibstil und die Art von Frau Armentrout zu schreiben spricht mich sehr an, wie auch schon aus anderen Werken von ihr wurde ich auch hier mit keinem einzigen seltsam anmutenden Detail irritiert. Dieses Buch und die Story haben einfach einen so magischen Einfluss, die Charaktere die uns hier ans Herz gebracht werden sind abwechslungsreich und gut erarbeitet.

Katy ist siebzehn und wie so mancher von uns Buchblogger/in, dieser Aspekt alleine ist schon einfach toll und lässt sie uns sympatisch erscheinen, wir mögen einfach Menschen die Bücher mögen. Doch ihre Mutter verschleppt sie aufs Land, hier gibt es nur schlecht Internet und Bücher lässt man sich am besten nur direkt schicken, wobei man diese dann auch im nächsten Ort abholen muss. Also ein Paradies für Katy : )

Die Nachbarn von Katy sind Zwillinge, Dee und Daemon. Dee freundet sich auch mit Katy an, sie hat ein sanftes Wesen und ist sowohl sehr aufgeschlossen als auch eine treue und freundliche Seele. Sie ist wunderbar und jeder würde sich wohl über so eine Freundin freuen. Doch leider sieht Daemon das ganze ziemlich anders und will nicht das die beiden so viel Zeit miteinander verbringen, warum versteht Katy nicht und beschließt ihn zu hassen.

Dies führt zu vielen witzigen, aufregenden und spannungsgeladenen Wortgefechten die sich die beiden liefern und jeden davon habe ich grinsend genossen. Natürlich ist es nicht schwer zu erraten, dass so oft sie sich auch in den Haaren liegen und sich die Augen auskratzen wollen, sie sich genauso oft berühren und küssen wollen.

Katy bemerkt immer mehr seltsame Dinge an ihrer neuen Freundin und dessen Bruder, und auch die Clique mit denen sie in der Schule und Freizeit rum hängen machen sie sehr misstrauisch. Doch wie groß der Umfang dessen wirklich ist erstaunt sie über alle maßen, sie wird in eine Welt hinein gezogen in der es als Mensch nicht so einfach ist sich zu behaupten.

Jennifer L. Armentrout ist in meinen Augen ein kleines Wunder, sie schreibt und ich liebe es. Sobald ich ein Buch von ihr sehe kann ich es blind kaufen, müsste nicht wissen worum es geht und würde begeißtert sein. Dies hat sie nun einmal mehr bewiesen. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und hoffe das wir nicht all zu lange warten müssen.

*folgt*

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.