Autor: Jonathan Stroud
Verlag: cbj
Aktion bei: Bloggdeinbuch.de
Seiten: 432
Preis: 18,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

London, England: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leichtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren. So auch die drei Agenten von Lockwood & Co. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von Lockwood & Co einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben und Tod geht …

Empfehlung

Der Anfang einer witzig, spritzigen grusel Story. Hier wurde das Cover wirklich durchdacht, das Schloss und auch die Degen mit denen auf Geisterjagd gegangen wird sind hier sehr passend, der Geisternebel rundet alles wunderbar ab.

Lockwood & Co. die etwas andere Agentur für Geister Angelegenheiten, durch ihre neue Mitarbeiterin Lucy Carlyle nun komplett, begibt sich auf gefährliche Abenteuer gegen die Geister die jede Nacht durch die Welt wandern und besiegt und erlöst werden müssen.

Ein toller Einstieg der mich mit gerissen hat.

Fazit

Der absolute Gänsehaut grusel Spaß. Sehr empfänglich bin ich ja für gute Beschreibungen und Erzählungen von schaurigen Situationen und Geschichten. In diesem Buch ist das Herrn Stroud verdammt gut gelungen. Ein Jugend Buch, eines, dass mir wirklich unheimlich viel Spaß gemacht hat und mich nachts wach hielt denn auch ich spürte plötzlich überall Geister :).

Der Schauplatz ist vorrangig London, denn dort und vielerorts ist die Geister Epidemie ausgebrochen. Es gibt viele große und kleine Agenturen die es sich zur Aufgabe gemacht haben diesen Geistern die selten nur gutes im Sinn haben den gar aus zu machen.

So auch die noch wenig bekannte Agentur Lockwood & Co. Dorthin verschlägt es auch die junge Lucy Carlyle die ihren Heimatort auf dem Land und all dem dort erlebten den Rücken kehrt. Grundsätzlich haben nur Kinder bis ins junge Erwachsenen Alter die Fähigkeiten und Empfindlichkeit Geister spüren zu können. Darunter unterteilen sich besonders ausgeprägte Merkmale zb. des sehens, hörens und spürens. Doch Lucy´s Fähigkeiten sind auf besondere Weise aus geprägt. Aus ihrer Sicht, aus ihren Augen erleben wir die Geschichte.

Als sie sich bei Lockwood & Co bewirbt spürt Anthony Lockwood, Leiter der Agentur, sofort ihre besondere Art. Anders als andere Agenturen wird diese nicht durch Erwachsene Berater geleitet. Lockwood ist selbst nicht viel älter als Lucy.

Lockwood ist jung, aber oft macht er den Eindruck schon deutlich älter und reifer zu sein, er ist intelligent und ehrgeizig. Es gibt noch einiges aus seiner Vergangenheit das sich zu entdecken lohnt, denn warum z.b. wohnt er alleine in einem Haus das einst seinen Eltern gehörte? Wo sind diese hin? Weiterhin gibt es ein Zimmer, das Lucy nicht betreten darf und nicht nur sie möchte wissen was sich dahinter verbirgt.

George Cubbins ist ebenfalls Agent in dieser Agentur. Mein persönlicher Lieblingscharakter. Auf den ersten Blick hat man einen moppeliegen kleinen Jungen mit Brille. Doch kennt man ihn, oder schaut genauer hin so wird man entdecken das sich ein kluger und geschickter Kopf dahinter verbirgt. Seine Fähigkeiten und sein Geschick sollte man nicht unterschätzen. Er erinnert mich ein bisschen an den Sherlock Holmes der von Robert Downey Jr. gespielt wird. Mit Lucy zusammen bilden die drei ein Team das vieles schaffen kann.

Durch einen Patzer in einem Auftrag (eine Kleinigkeit von einem Hausbrand) steht Lockwood das Wasser bis zum Hals und er muss in kurzer Zeit eine große Summe zusammen kratzen. Somit steht fest das sie das außergewöhnliche Angebot eines angesehenen Geschäftsmannes annehmen, dieser will viel Geld dafür zahlen das sich die drei einmal eines seiner alten Herrenhäuser Combe Carey Hall anschauen. Lockwood ahnt das viel mehr hinter diesem Auftrag steckt, doch das hält ihn nicht ab sofort zu zu sagen, auch wenn das wieder bedeutet sich ohne viel Recherche ins nächste Abenteuer zu stürzen.

 Die Schreibweise ist flüssig und locker, die Charaktere allesamt gut gelungen und es wird immer wieder für neue Spannung und neue knifflige Handlungsentwicklungen gesorgt. Ich freue mich schon sehr auf mehr.

Audioversion

2 Antworten auf Lockwood & Co – Die seufzende Wendeltreppe von Jonathan Stroud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

30/448
20/304

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler