Autor: Chloe Neill
gelesen von: Elena Wilms
Verlag: Audible.de
Spieldauer: 12 Stunden 56 Minuten
Preis: 20,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

Die Studentin Merit wird nachts auf dem Campus von einem Vampir angefallen und schwer verletzt. Kurz darauf taucht ein zweiter Vampir auf, der ihr das Leben rettet, indem er sie selbst in eine Unsterbliche verwandelt. Merit ist zunächst wenig begeistert über ihr neues Dasein als Blutsaugerin. Doch als sie ihren Retter zur Rede stellen will, erfährt sie, dass es sich bei ihm um den mächtigen Ethan Sullivan von Haus Cadogan handelt. Die Vampire erwarten von ihr, dass sie sich als Dank für die Rettung Sullivan unterwirft und in den Dienst seines Hauses tritt. Darauf hat Merit allerdings nicht die geringste Lust. Auch wenn der gut aussehende Ethan ihr Interesse weckt…

 

Empfehlung

Ein typischer Vampir Roman? Nein denn Frau Neill hat eine Art zu schreiben und die Dinge aus zu drücken das es einfach unmöglich ist ihre Geschichte um Merit aus der Hand zu legen.

Eine junge Frau die ihr Leben komplett ändern muss, sie wird nicht gebeten und nicht gefragt und doch wird von ihr alles verlangt. Aber sie ist stark und nicht allein, sie wird in ihre Rolle rein wachsen müssen und noch mehr.

Ein tolles Buch das mich völlig fasziniert hat und das ich nur weiter empfehlen kann.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!] Merit ist 27 Jahre alt, eine „Streberin“ verrückt, etwas anders aber mit ihrem Leben zufrieden. Sie wohnt mit ihrer besten Freundin Melory in einem Haus, diese ist eine verrückte blauhaarige Frau die in der Werbebranche zu Hause ist. Sie ist es die für Merit da ist als das unglaubliche passiert.

 Sie wird eines Nachts auf dem Campus überfallen und von einem Vampir gebissen und wäre gestorben wenn da nicht Ethan Sullivan vom Haus Cadogan gewesen wäre um sie zu wandeln. Wir leben in einer Zeit in der Vampire ihre Existens preis gaben. In Chicago gibt es 4 Häuser die jeweils von einem MeisterVampir und ihrer Nummer 1 beherrscht werden.

Als sie nach ihrer Wandlung nach Hause kommt wird ihr Stück für Stück klar das sich ihr Leben wie sie es bisher geführt hat nun völlig ändern wird, ändern wird müssen. Sie hat nun Regeln zu befolgen, kann nicht mehr am Tagesleben teil nehmen und Blut gehört nun mit auf den Speiseplan. Dazu kommen natürlich noch unzählige Regeln die allein dazu gehören, dem Haus Cadogan an zu gehören.

Bei allem hilft ihr Melory und ihr Großvater, denn dieser spielt in der Welt der Übernatürlichen eine wichtige Rolle. So lernt sie das es nicht nur Vampire sondern auch Gestaltwandler, Hexenmeister und Nymphen und sondergleichen gibt. Sie lernt das Umfeld ihres Großvaters kennen und dazu kommen einige Charaktere die überaus liebenswürdig und teilweise genau so seltsam sind, wie Merit selbst.

Ihre Eltern kapseln sich ab, sind enttäuscht von ihr das sie sich hat beißen lassen. Sie betont das es nicht ihre Schuld sei, doch so lief es immer in ihrer Familie. Erst als sie durch ihre stark hervortretende Macht der Posten als Hüterin des Hauses Cadogan anvertraut wird, steht ihr Vater ganz plötzlich wieder vor der Tür um an ihrer Macht teil zu haben.

Natürlich haben wir dann noch Ethan selbst, er lebt schon gute 400 Jahre, was man seinem Verhalten deutlich anmerkt, aber es passt wunderbar, ich mag ihn als Charakter sehr obwohl ich nicht weiß ob das so bleiben wird, das wird davon anhängen wie es mit Merit weiter geht. Unzweifelhaft gibt es zwischen den beiden eine Verbindung, die auch beide spüren aber Ethan bietet ihr an nur seine Gespielin zu sein und Merit ist das nicht genug.

Dies ist der Auftakt einer Vampir Geschichte von der ich befürchtete sie sei wie alle Anderen, aber ich wurde positiv überrascht. Ja es geht mal wieder um Vampire und Magie und ja es geht mal wieder um das Interesse am anderen Geschlecht, um angedeutete Erotik die so denke ich in den folgenden Bänden seinen Faden durch ziehen wird. Aber Frau Neill hat mich hier völlig überzeugt, es klingt nicht wie in vielen anderen Büchern vulgär, nein ich habe es richtig genossen und habe oft mit einem breiten grinsen zugehört.

Die nachfolgenden Bände werde ich mir wohl in Buchform zulegen, denn ich bin viel zu neugierig wie es weiter geht als das ich auf die Hörbücher warten könnte.

Ein Treffen der Gestaltwandler steht in Chicago bevor, die einzige Gattung die es zahlenmäßig mit den Vampiren aufnehmen kann. Zwar ist die Drahtzieherin der Morde an Menschen aufgedeckt aber nicht beseitigt. Und dann haben wir da noch Morgan, Nummer 1 aus dem Haus Navarre, der nun ganz öffentlich um Merit werben darf. Ich hoffe das Ethan sich daran verschluckt und in Atemnot gerät, es kribbelt mir in den Fingern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

20/304

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler