Autor: Lynsay Sands
Verlag: LYX
Seiten: 384
Preis: 9,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Einzelband

 

Ein turbulentes Verwirrspiel
Lady Christiana steckt in der Kleppe: Dicky, ihr Scheusal von einem Gatten, ist überraschend verstorben – und das mitten in der Ballsaison. Diese müssen ihre Schwestern nutzen, um einen Ehemann zu finden, da sie durch Dickys Verschulden in Not geraten sind. Kurz entschlossen packt Christiana den Toten in Eis und begleitet die beiden auf einen Ball. Dort trifft sie Dickys verschollenen – und ungleich liebenswürdigen – Zwillig, der ihr Herz schon bald höher schlafen lässt. Doch da ist immer noch ihr toter Ehemann, der langsam, aber sicher auftaut…

 

Empfehlung

Das Cover zeigt hier evt. *munkel munkel* unser Traumpaar aus dem Buch über den Dächern einer Stadt. Das Ganze ist mit Ornamenten und Schnörkeln verziert. Es ist ein sehr schönes Cover. Das Buch ist in der kleinen Form super um es angenehm in den Händen zu halten.

Ein verwirr und versteck Spiel gleichermaßen, denn hat man den einen Tod aufgefunden taucht schon wieder einer auf. Doch dieser unterscheidet sich eindeutig vom Vorgänger, auch wenn Lady Christiana dem Braten, sie selbst sein zu dürfen, nicht ganz traut verliebt sie sich in den Mann der ihre Ehre zu retten versucht.

Ein wundervoller Roman voller Witz, Charme und Harmonie. Das ganze gewürzt mit viel Aufregung, Spannung und Romantik ist Dies Literatur, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Fazit

[Vorsicht Spoiler] Hier finde ich den Klappentext unheimlich gut gelungen, was drauf steht bekommt man und noch viel mehr. Ich kenne Frau Sands von ihrem sehr amüsanten Band „Liebe auf den zweiten Blick“ und habe unbedingt mehr von ihr lesen mögen.

Auch wenn in diesem Band doch deutlich weniger wirklich „lustige“ Szenen enthalten sind so bin ich durchaus auf meine Kosten gekommen. Vor allem wenn jede Partei versucht den auf Eis gelegten Dicky, in die Finger zu bekommen und ihn unauffällig irgendwohin zu transportieren. Das hin und her ergab ein sehr erheiterndes Szenario.

Chrissy ist die älteste Schwester von dreien die Lord Madison in die Welt gesetzt hat, gefolgt von Suzette und der jüngsten Lisa die eindeutig wie wir, auch zu viel liest und es gerade dadurch zu vielen amüsanten Überraschungen kommt. Schön ist vor allem das Zusammenspiel der Schwestern, wie sie miteinander füreinander da sind und eine ein geschworenen Kette bilden um ihre Schwester aus der wirklich trostlos geführten Ehe zu retten.

In dieser Geschichte müssen gleich mehrere Geheimnisse aufgeklärt werden, nicht nur den Mord an George. Dieser hat sich an die Stelle seines allseits beliebten Bruders geschmuggelt, in dem er zwielichtige Gestalten anheuerte um seinen um wenige Minuten älteren Bruder zu ermorden.

Doch hier ist der wahre Earl of Radnor nicht alleine, begleitet wird er von deinem Freund Daniel Earl of Woodrow der vorgibt arm wie eine Kirchenmaus zu sein um zu verhindern, dass eine junge Dame ihr Interesse an ihm verliert. Mit von der Männerpartie ist Robert Langlay der sowohl die Mädels schon aus der Kindheit kennt, aber auch die Zwillinge. Er ist also ein Zwischenspieler der die Bälle hin und her wirft.

Es gibt noch so den einen oder anderen Charakter wie zum Beispiel die sehr liebenswürdige Zofe von Lady Christiana die ich bis zur letzten Seite unter Verdacht hatte hinter allem zu stecken, es sind doch immer die auffällig freundlichen loyalen Geister. Erst im letzten Ende des Buches wird alles aufgeklärt und man kann mit vielleicht einigen „ahs“ und „ohs“ heraus finden ob man selbst zu dem selben Schluss kommen konnte.

Frau Sands Schreibstil und die Art alles auf eine oft witzige Art zu verpacken entspricht auch hier wieder voll meinem Geschmack und so wird es sicher nicht das letzte schöne Buch von ihr gewesen sein das ich in meinen Händen halten durfte.

Audioversion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

130/512
30/448
20/304

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler