[Manga] Tiara 01

 

 

Mangaka: Zeichnungen: Kara Text: LEE Yun Hee

Verlag: Tokyo Pop
Seiten: 192
ISBN: 978-3-842-00530-3
Preis: 6,50 EUR
Amazon: bestellen
Genre: Romance
Art: Reihe Band 01


Litra Palia ist wunderschön und klug, und dennoch führt sie im Königreich Keyhollan kein leichtes Leben. Denn sie ist ein >>Pet<< und zählt somit zur Unterschicht der Gesellschaft. ALs sie an der Königlichen Militärakademie aufgenommen wird, bricht sie frohgemut in ihr neues Leben auf, nichts ahnend, welch außergewöhnliches Schicksal ihr vorherbestimmt ist…

 

Das Cover dieses Manga ist schon für sich sprechend, es ist in wunderschönen Herbstfarben gehalten und zeigt die Hauptfigur, die hübsche Litra Palia und den anfangs unbekannten Prashian. Wirklich ein sehr passendes Cover das auch Kleidungstechnisch schon auf den Inhalt hinweist.

Wir dürfen Litra Palia auf ihrem Weg begleitet, sie weiß nicht wer sie ist und wo sie im Leben und in ihrer Welt hingehört. Sie lernt Menschen kennen und freundet sich mit diesen an, sie ist naiv und wird diese auch vermutlich noch mehr als einmal brauchen, doch auch sie hat ein großes Herz und ist für die Menschen da wenn es Ungerechtigkeit gibt.

Dieser Manga hat mir viel Freude bereitet, die Zeichnungen sind wunderschön und fesselnd, die Story witzig aufregend und niedlich. Es darf also fröhlich weiter gehen. Vielen Dank an den Verlag und die Zeichner/Autoren für dieses schöne Werk.

[Vorsicht Spoiler!] Wir werden in eine Welt geleitet in der es eine zwei Schicht Gesellschaft gibt, zum einen die Menschen die man Elan nennt und oft als Pet gehalten werden, was man wohl Wortwörtlich für Haustier nehmen kann. Die Pets werden von der zweiten Klasse und Rassen Gesellschaft den Prashian gehalten, diese sind Lebewesen die über 500 Jahre alt werden und nach dem erwachsen werden nicht altern. Sie verfügen über magische Fähigkeiten und sind alle adeliger und reicher Herkunft.

Es geht um die junge Elan namens Litra Palia die zwar schon mal einen Prashian gesehen hat, aber von ihrem wohl verlassen wurde und deshalb eine unbekannte Zukunft vor sich sieht. Sie wird auf die königliche Militärakademie aufgenommen und macht sich dort direkt unbeliebt als sie laut verkündet ein Pet zu sein.

Zudem hat sie sich den Adeligen Prashian Litra Achellans zum neuen Herren erkoren der davon aber nicht wirklich begeißtert ist und sie zudem noch beleidigt, was Palia jedoch nicht wirklich abschreckt. Sie ist der Inbegriff der Unschuld, man merkt zwar an einigen Stellen das sie tief im Herzen sehr verletzlich und einsam ist, doch dies überspielt sie gut mit ihrer guten Laune und ihrem Elan nicht mehr alleine sein zu müssen.

Auf der Schule lernt sie ebenfalls den neureichen (auch nicht ganz beliebten) Prashian Ruan Keith-Chel kennen mit dem sie sich anfreundet, doch dieser scheint nicht die natürliche Eleganz und Erhabenheit zu besitzen wie die anderen seiner Art. Doch man merkt gleich, diesen Charakter sollte man im Auge behalten, ich bin sehr gespannt was sich hinter ihm alles wirklich verbirgt, oder eben auch nicht, da muss ich mich wohl noch überraschen lassen.

Die Zeichnungen sind der jeweiligen Situation immer perfekt angepasst, wenn es lustige Szenen sind, werden auch die Charaktere drollig dargestellt und wenn es erhabene Szenen sind in denen wichtige Charaktere auftauchen um Eindruck zu schinden dann sind die Zeichnungen elegant und feinfühlig.

Wir erfahren zu meiner großen Freude auch schon etwas mehr über Prashian Litra Achellans, der ebenfalls nicht der ist der er vorzugeben scheint, er hat einen ganz speziellen Auftrag. Dieser passt ihm zwar so gar nicht in den Kragen, handelt es sich doch um den Schutz von Litra Palia die nicht die leiseste Ahnung hat was ein Pet wirklich ist geschweige denn von den Geschicken der Welt, dennoch soll sie Diejenige sein die Diese eines Tages leiten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*