[Manga] Lovey Dovey 03

 

 

Mangaka: Aya Oda

Verlag: Egmont Anime & Manga
Seiten: 192
ISBN: 978-3-770-47190-4
Preis: 6,50 EUR
Amazon: bestellen
Genre: School Romance
Art: Reihe Band 03 (Band 01, Band 02)

 

Um nicht von der Schule zu fliegen, müssen Shin und Saika ihre Liebe verheimlichen, doch der Schulrüpel trägt bekanntlich sein Herz offen auf der Zunge. Für das verliebte Paar steht fest, dass sie sich auf keinen Fall trennen lassen … doch mit Shins arrogantem Schwager haben sie nicht gerechnet.

 

Die Liebe ist ein wirklich schönes Gefühl und wird in diesem Manga sehr offen und in allen Facetten und verschiedenen Ebenen behandelt. Frau Oda hat ein Gespür für Gefühle und ich habe großen Respekt vor dieser Mangaka.

Auch in diesem Band müssen Shin und Saika wieder ihre Liebe schützen, doch das Ganze ist nicht so einfach wenn man nicht nur durch die Mitschüler Steine in den Weg gelegt bekommt sondern auch der einflussreiche Schwager Shin´s unheimlich gut dazwischen funkt. Dieser hat durch eine List keinen Spielraum mehr für die beiden Liebenden gelassen, die Trennung scheint wirklich besiegelt zu sein.

Eine Augenweide auch für das Herz und somit kann ich auch nach dem dritten Band sagen das diese Reihe ohne irgendwelche Ecken und Kanten ein durchweg wunderbares Werk ist.

[Vorsicht Spoiler!] Saika und Shin haben einen neuen „Gegner“ der Liebe, dies in Form von ihrem Mitschüler Sakura-kun der ebenfalls in der Schüleraufsicht tätig ist und es sich zum Ziel gesetzt hat die Beiden in flagranti zu erwischen.

Die beiden Verliebten versuchen jede freie Sekunde bei einander zu sein, sich zu berühren und ihre Gefühle auf jede Art die möglich ist zu zeigen. Dies ist sehr rührend und geht ans Herz denn das ist es, neben der Liebe die man Freunden und Familie entgegen bringt, die das Leben zu einem Ort und einer Zeit machen die man niemals wieder hergeben mag.

Keishi kommt in diesem Band zwar auch vor aber eher so zufällig nebenbei, ehrlich gesagt hatte ich ihn auch schon fast vergessen, er ist einfach so brav, ruhig und perfekt das es ok ist wenn er da ist aber man es auch nicht merkt wenn er fehlt. Er versucht Saika im Aufsichtsrat zu schützen doch ganz gelingt ihm das nicht, dies ist ein großer Zug von ihm, denn eigentlich will er Saika ja für sich selbst, doch er wartet ab, er ist sich sicher das seine Zeit kommen wird.

Nun passiert das was wir alle und vor allem Saika und Shin befürchtet haben, bei einem unachtsamen Kuss auf dem Schulgelände werden sie von Sakura-kun erwischt und dieser besteht darauf gleich zur Aufsicht zu gehen und den Vorfall öffentlich zu machen. Aber hier sehen wir das Saika Shin in nichts nach steht und sie diese Situation ganz gekonnt löst, mir wäre fast der Manga aus der Hand gefallen, aber sie macht das sehr klug und geschickt, ich freue mich darauf wenn ihr dies selber lest, auch wenn ich dabei nicht eure Gesichter sehen kann.

Aber wäre Sakura-kun nicht schon schlimm genug gewesen taucht nun auch noch der gehasste Schwager von Shin auf, dieser ist kein geringerer als der Direktor der Schule. Auf diesen Charakter bin ich in den Folgebänden gespannt, ich würde gerne wissen ob er Shin wirklich hasst oder etwas tieferes und vor allem Was dahinter steckt. Er ist zwar kalt und vor allem äußerst arrogant aber doch streitet er so mit Shin das man meinen könnte das sie sich im Grunde lieb haben.

Er startet an der Schule eine Art Turnier es geht um den Titel des „Besten Typen der Welt“ klingt lächerlich? Ja das fand ich auch 🙂 Aber doch passt es ganz witzig in den Manga, doch so witzig wie ich dachte ist dies leider nicht, denn der Direktor hat die Regeln so fest gelegt das der Gewinner der Schule automatisch auch durch Regelverstoß von der Schule fliegen wird. Die teilt er Saika alleine mit diese ist ernstlich entsetzt, ich bin mir jedoch fast sicher das dieser Zustand nicht lange anhalten wird, wir kennen ja unsere Saika, die gibt nicht auf die greift an! Meine Neugierde ist riesig.

Am Ende des dritten Bandes kann ich nur sagen was ich bei den beiden Vorgängern bereits kund getan habe, es ist ein faszinierendes Werk und ich bin ein neuer Absoluter Fan von Frau Oda, sie ist eine außergewöhnliche Künstlerin und ich freue mich dieses Werk zu vollenden und Weitere von ihr zu erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*