Autor: Amanda Hocking
gelesen von: Aninna Braunmiller
Verlag: Hörverlag
Spieldauer: 8 Stunden 04 Minuten
Preis: 20,95 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 02 (Band 01)

 

Wendy Everly hat sich kaum daran gewöhnt, eine Tryll zu sein, als die verfeindeten Vittra sie entführen –  und vor König Oren bringen, Wendys leiblichen Vater. Oren will sie zwingen, ihr Schicksal mit den Vittra zu vereinen, die um ihre Existenz kämpfen. Doch in letzter Minute befreit Finn Wendy. Allerdings ist Wendys Liebe zu Finn zum Scheitern verurteilt, denn die Prinzessin darf keinen Niedriggeborenen heiraten. Zudem bemüht sich der charmante Vittra Loki um Wendys Zuneigung. Unterdessen wird Königin Elora immer schwächer und Wendy muss sich entscheiden: zwischen Pflicht und Liebe, Krieg und Frieden …

Empfehlung

Der zweite Teil der Geschichte der Tryll um Wendy liegt nun hinter mir, es war wieder sehr spannend, ließ mich länger wach bleiben als ich eigentlich wach genug war aber ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Aninna Braunmiller hat es mit ihrer Stimme wieder geschafft in jeden Charakter Leben zu bringen wobei ich manchmal doch ein wenig lächeln musste wenn sie die männlichen Stimmen spricht.

Im zweiten Teil lernen wir passend dazu auch den zweiten Elternteil Wendys kennen, den König der Vittra, Oren. Er ist mit Sarah verheiratet die das völlige Gegenteil zu sein scheint, denn Oren ist grausam und ohne jede Skrupel, das sagen auch Wendys Instinkte. Doch wir erfahren einiges mehr über die Vergangenheit und auch über das Leben der Vittra und das es noch eine weitere Abzweigung der Vittra gibt, denn Wendy kam nur aus einem Grund zur Welt: Sie soll die Nachkommen der Vittra sichern, denn diese allein sind ohne die Tryll unfruchtbar und gebären nur seltsame Kreaturen.

Wem der Erste Teil gefallen hat wird sich über die Fortführung ebenfalls freuen. Wer neugierig geworden ist sollte dies schnellstens nachholen. Meine Daumen sind Richtung Himmel aufgestellt für diese interessante Fantasy Story über mal ganze andere Trolle.

Fazit

[Vorsicht Spoiler!] Wendys Leben wird nun völlig auf den Kopf gestellt, sie wird durch Oren in das Königreich der Vittra entführt, mitsamt Matt und Reys die bei ihr waren. Dort lernt sie Loki kennen, der so ganz anders scheint als sie sich einen Vittra vorgestellt hat. Bei einer Audienz bei Oren erfährt sie mehr über ihre Herkunft, sie ist Orens Tochter, halb Tryll halb Vittra. Sie soll bei ihm bleiben, sie soll die Nachkommenschaft der Vittra sichern, denn diese können alleine untereinander keine „normalen“ Erben zur Welt bringen. Doch Wendy merkt, Oren ist ein grausamer Herrscher, selbst seine eigene Frau Sarah die viel weicher ist scheint Angst vor ihm zu haben.

Finn und Co. können Wendy befreien, doch auch Loki leistet seinen Beitrag so das sie unbeschadet entkommen können. Es erscheint im ersten Augenblick zu einfach, doch wenn man bedenkt wie eingebildet Oren ist für wie unbesiegbar er sich hält, ist es gar nicht mehr so realitätsfremd das man einfach in den Palast spaziert und die entführte Prinzessin mit nimmt.

Wendy wird auf ihre Aufgabe vorbereitet, in diesem Band entwickelt sie sich unheimlich stark, sie wird erwachsener. Sie trifft selbst Entscheidungen, das hin und her mit Finn nimmt sie noch sehr mit, denn dieser geht immer wieder auf Abstand doch sie stellt sich immer mehr dem was sie tun sollte, was sie tun muss, für ihr Volk. Was uns im einzelnen wohl als recht unfair erscheint, ist doch nicht nur in Büchern die harte Wahrheit. Man kann oft nicht nur einfach für sich selbst entscheiden sondern trägt Verantwortung für mehr als nur ein Leben.

Sie soll Tove heiraten, man befürchtet das Aurora sie sonst stürzen würde um Tove als nächsten rechtmäßigen Erben als Herrscher einzusetzten. Zudem wird die Blutlinie gestärkt denn Tove ist der mächtigste Tryll, Wendy das weibliche Gegenstück dazu. Es ist erstaunlich aber auch sie glaubt das es das richtige ist.

Eines Tages taucht Loki auf, einfach so im Königspalast und wird von Elora in Schach gehalten, er wird am leben gelassen. Doch da es keine Kerker gibt wird er durch Elora´s Kräfte in Schach gehalten, das kostet sie nicht nur viel Konzentration sondern auch ihre Lebenskraft. Dies macht es Wendy noch deutlicher wie schnell sie lernen muss, wie schnell sie in ihre Rolle reinwachsen muss, denn eine Prinzessin beginnt ihre Regentszeit wenn die Königin stirbt, dies scheint nicht mehr in weiter Ferne zu liegen…

Der jungen Generation ist bereits klar das sich einiges ändern muss, das die Faulheit der Adeligen älteren ein Ende haben muss wenn die Tryll eine Zukunft haben sollen.

In diesem Teil, ist unheimlich viel das passiert, Gespräche zwischen Finn und Wendy, zwischen Loki und Wendy, zwischen Elora und Wendy, doch ihr sollt euch ein eigenes Bild machen. Es gibt auch den einen oder anderen neuen Charakter neben Loki, man erfährt auch mehr über Finn sogar mehr über Willar. Was nebenbei für äußerst viel diebische Freude sorgt, solltet ihr euch also nicht entgehen lassen.

Ich war nach dem zweiten Teil noch viel neugieriger wie das denn nun alles zu regeln ist, wie Wendy doch noch Glücklich werden soll und das nicht auf dem Kopf ihres Volkes ausgetragen. Daher habe ich mir natürlich direkt den dritten Teil zu gelegt. Ich wünsche euch genauso viel Spaß dabei wie ich diesen hatte.

Audioversion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich lese:

160/384

Ich höre:

Google+

Besucherzaehler