Das Buch der Schatten – Verwandlung von Cate Tiernan

 

 

Autor: Cate Tiernan

Verlag: CBT Verlag
Seiten: 256
ISBN: 978-3-570-38003-1
Preis: 7,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

Etwas passiert mit mir. Etwas, das ich nicht erwartet habe. Ich kann Dinge tun, die kein anderer kann. Dinge voller Macht und Gefahr.   Davor fürchte ich mich. Ich habe die Magie nicht gewählt. Sie hat mich gewählt.

Morgan Rowlands hält sich für ein normales 16-jähriges Mädchen. Doch als sie Cal trifft, den faszinierenden Anführer eines Hexenzirkels, steht ihre Welt Kopf. Denn Morgan ist eine Hexe. Mächtiger als selbst Cal gedacht hätte. Unwiderstehlich fühlt sich Morgan zu Cal und der Magie hingezogen, doch ihre beste Freundin will Cal für sich – um jeden Preis.

Einfach magisch. Dies ist das Erste das mir zu diesem Buch einfällt. Ein gelungener Jugendroman der sich einfach flüssig und unheimlich schön lesen lässt. Die Handlung ist spannend und man will es nicht zur Seite legen weil man einfach wissen muss was als nächstes passiert. Morgan, die schüchterne Hauptprotagonistin ist einfach süß ohne für ihr junges Alter naiv zu wirken und man begleitet sie gerne durch ihre Höhen und Tiefen.

Unheimlich gut gefallen haben mir die Gedankengänge, wie aus einem Tagebucheintrag entnommen, von jeweils Morgan und ich vermute Cal. Diese stehen vor einem jeden neuen Kapitel und machen das Ganze noch interessanter. So bekommt man auch einige Gedankengänge von Cal mit, da es ja aus der Sicht von Morgan geschrieben ist.

Es ist ein wundervoller Auftakt zu einer Buchreihe die vielversprechend weitergehen könnte, die erste Berührung zu etwas Übernatürlichem, gepaart mit ganz normalen Teenager Sorgen ist einfach gelungen.

[VORSICHT SPOILER!] Als der Neue auf ihre Schule kommt ist Morgan ganz fasziniert und fühlt sich zu Cal hingezogen, im laufe des Buches empfindet sie immer tiefere Gefühle für ihn. Doch auch Bree ihre hübsche beste Freundin ist an ihm interessiert und glaubt ihn zu lieben.

Morgan ist eine schüchterne aber vernünftige Person die unbeschwert und liebevoll aufgewachsen ist, sie liebt ihre Familie und Freunde für die sie immer bereit war alles zu tun.

Bree hingegen, zwar Morgan zugetan, ist lange ohne Mutter und nur bei ihrem schwer arbeitenden Vater aufgewachsen der nur selten zu Hause ist, dementsprechend hat sie Schwierigkeiten sich wirklich Sozial anderen gegenüber zu verhalten und denkt in erster Linie oft an sich selbst.

Als Cal einige von der Schule in die Religion der Wicca einführt spürt Morgan einige Veränderungen in sich, sie nimmt ihre Umgebung plötzlich stärker und intensiver war. So wie es viele beschreiben die plötzlich ihr Augenlicht verlieren und mit ihren anderen Sinnen schärfer empfinden. Aber nicht nur Das, sie weiß plötzlich Dinge die sie eigentlich nicht wissen könnte was ihr zu Anfang ziemlich unheimlich ist.

Als ihre Eltern dann die Bücher finde, die sie mit Bree zusammen bei Practical Magick gekauft hat flippt ihre Mutter ohne erkennbaren Grund aus, zu diesem Zeitpunkt wurde ich auch hellhörig und in meinem Kopf fing es an zu rattern, meine Sinne schärten sich so zu sagen mit 🙂 Doch was genau es damit auf sich hat muss noch geklärt werden. Vor ihren Eltern hält sie es ab nun geheim und schleicht sie auf die Treffen die Cal weiterhin abhält.

Als sie eines Abends nicht weg kommt und zu Hause festgehalten wird probiert sie alleine einen Zirkel in ihrem Zimmer aus, sie testet es mit einem heilenden Spruch für einen ihrer Freunde Robbie aus, dieser hat schlimme Narben (Akne) im Gesicht und stellt so eine Creme aus Kräutern her die sie ihm gibt. Tatsächlich scheint dies zu helfen und Cal und einige andere Stellen sie zur Rede. Bree allerdings, ihre Beste Freundin, ist alles andere als begeißtert, denn sie hat Angst das Morgan ihr Cal weg nimmt.

Als Bree und Morgan eines Abends zusammen zu einem Treffen fahren wollen flippt Bree aus und fordert Morgan auf nicht mehr den Zirkeln bei zu wohnen bis sie Cal für sich hat. Daraufhin verlässt Morgan das Auto und sieht die Freundschaft als verloren, denkt aber nicht im Traum daran den Treffen fern zu bleiben. Im Gegenteil will sie zu Samhain, dem neuen Hexenzirkel von Cal beitreten und bekommt von Robbie Ort und Uhrzeit genannt, dieser hatte sich gewundert warum Bree allen erzählt das Morgan nicht mehr kommen wollte.

Wie dieser Band ausgeht will ich allerdings nicht verraten, es ärgert mich mal wieder, nicht den zweiten Band hier zu haben, denn am liebsten hätte ich direkt weiter gelesen. Frau Tiernan versteht es, einen sehr neugierig zu machen und an einer wunderschönen Stelle einfach auf zu hören. Ich freue mich sehr auf den nächsten Band.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.