Callans Schicksal – Breeds Reihe von Lora Leigh

 

 

Autor: Lora Leigh

Verlag: Egmont Lyx Verlag
Seiten: 320
ISBN: 978-3-802-58656-9
Preis: 9,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 01

 

Eine Leidenschaft, die alle Gesetzte bricht …
 
Bei Recherchen stößt die junge Journalistin Merinus Tyler auf Hinweise, dass das Militär genetische Experimente an Menschen vorgenommen hat. Und es gelingt ihr tatsächlich, einen der Männer aufzuspüren, die aus den Laboren geflohen und untergetaucht sind. Callan Lyons trägt Löwen-DNA in sich und besitzt übermenschliche Sinne. Von ihrer ersten Begegnung an weckt der attraktive Mann eine wilde Leidenschaft in Merinus. Doch das Militär ist ihm dich auf den Fersen.

 

Die Geschichte um die Breeds die hier ihren Anfang nimmt ist in meinen Augen wirklich gut gelungen, es geht um die Gen-Forschung. Eine Mischung aus Mensch und Tier die erschaffen wurde um zu dienen und zu töten.

Doch Callan Lyons und seine 5 Gefährten können entkommen und leben nun versteckt als Rudel vor der Öffentlichkeit und in Angst vor dem Genetic Council durch das sie geschaffen wurden und Jagd auf sie macht. Zusammen mit dem Arzt der ebenfalls mit ihnen floh, leben sie auf einem abgeschiedenen Landsitzt, und genau das ist der Schauplatz seiner erste Begegnung mit Merinus Tyler die versuchen will mit Hilfe ihrer einflussreichen Familie das Leben der Breeds zu verbessern.

Dies ist ein Erotik Roman, das sollte man eindeutig wissen wenn man dieses Buch in seine Sammlung auf nimmt, ein sehr gelungener. Schon auf der ersten Seite hat mich Frau Lora Leigh mit ihrem frechen, offenen und sehr direktem Schreibstil verzaubert.

[Vorsicht Spoiler!] Gezüchtet um zu töten, können 5 Experimente des Genetic Council fliehen um nicht mehr gequält und misshandelt zu werden. Die intelligente und starke Sherra die den DNA Code eines Schneeleoparden in sich trägt, der freche Tanner mit DNA des bengalischen Tiegers sowie die jüngste und schüchternste im Rudel Dawn die mit Dayan zusammen die DNA eines Puma in sich trägt, der fünfte und letzte neben Callan als Anführer im Rudel mit Löwen DNA gibt es noch Taber, er ist ruhig und besonnen und trägt die DNA eines Jaguars in sich.

Callan hat die Führung des Rudels übernommen und beschützt den Rest seiner Familie, er ist vorsichtig hält keinen engen Kontakt zu anderen Menschen, bis Merinus Tyler auftaucht. Die kleine freche Reporterin die in ihm einen tiefen animalischen Wunsch weckt. Es ist herrlich wie frech die beiden zu einander sind und ich finde das sich dadurch die erotische Spannung sehr gut aufbaut. Der Schreibstil ist in jeder Hinsicht und gerade was das Liebesspiel der beiden betrifft, wenig ausgeschmückt und nichts für zarte Gemüter.

Callan zeichnet Merinus als seine Gefährtin und auch wenn sie sich heftig dagegen zu wehren versucht so kann sie nicht leugnen das ihre Lust so stark ist, dass sie sich nicht wiedersetzten kann, später auch gar nicht mehr will. Neben der erotischen sehr prägnanten Note gibt es aber auch was für den romantischen Leser wie mich. Denn die Gefühle der Beiden spielen ebenfalls eine Rolle, der Konflikt, die Angst das neue Unbekannte.

Die 5 anderen im Rudel werden angeschnitten, zu Sherra erfährt man noch ein wenig mehr denn ihr Schicksal ist mehr als nur durch Merinus mit den Tylers verbunden. Sie ist sicher ein großer Sympatie Träger und ich freue mich auf die restlichen Geschichten der anderen Rudel-Mitglieder.

Merinus bittet Callan immer wieder an die Öffentlichkeit zu treten, sich auf das Mitgefühl der Menschen zu verlassen um eine Chance zu haben soweit wie möglich in Ruhe leben zu können. Ihre Familie habe genug Beweise gesammelt um am Tag der Senatsanhörung über Genforschung öffentlich zu machen was sich hinter verschlossenen Türen des Militärs abspielt.

Callan lässt sich schlussendlich darauf ein, doch bevor dies geschehen kann muss er etwas tun was ihm eigentlich zu wieder ist, etwas das er nicht für möglich hielt. Denn es gibt einen Verräter unter Ihnen.

Ein in meinen Augen sehr gelungener und fesselnder Erotik Roman der sich nicht mehr aus der Hand legen ließ. Frau Leigh hat mich völlig überzeugt und mit gerissen, weitere ihrer Werke werden also in Kürze bei mir einziehen dürfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.