House of Night – Betrogen von P.C. Cast und Kristin Cast

 

 

Autor: P.C. Cast und Kristin Cast

Verlag: Fischer
Seiten: 512
ISBN: 978-3-404-16032-7
Preis: 8,99 EUR
Amazon: bestellen
Art: Reihe Band 02 (Band 01)

 

Endlich hat sich Zoey im House of Night eingelebt und gewöhnt sich auch an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Doch ausgerechnet jetzt passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet, und alle Spuren führen zum House of Night. Dann schweben auch Zoeys Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr – und Zoey ahnt, dass ihre besonderen Kräfte eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. Und als schließlich auch im House of Night ein Mord passiert, muss Zoey eine Entscheidung treffen, die ihr ganzes Leben zerstören könnte.

Wie auch von dem ersten Band, bin ich vom zweiten begeißtert, er ist sogar noch ein wenig besser als der Erste. Hier wird man, wenn man sich mit den Charakteren schon identifiziert hat, auf jeden Fall ein paar Taschentücher brauchen.

Es ist ein nahtloser Übergang von Buch ein zu zwei und ließt sich vom Sprachgebrauch deutlich leichter, ich glaube hier haben die beiden Autorinnen einen tacken zurück geschraubt und somit ist ihnen ein wundervoller zweiter Band gelungen, voll Freude,Energie und Traurigkeit.

Ich kann diesen Band nur empfehlen, wer sich nach dem ersten aus dem einen oder anderen Grund nicht ganz sicher ist/war, ob er sich den zweiten Band kaufen soll. Es empfiehlt sich sehr, dieser Band ist einfach gelungen.

 

[VORSICHT SPOILER!] Ich schüttel immer wieder über Zoeys Mutter den Kopf, weiß aber das es solche Eltern wirklich gibt. Täglich bin ich mir meiner eigenen Familie sehr bewusst und weiß wie viel Glück ich selber damit habe, in den Augenblicken die man mit Zoey leiden muss sollte das auch jedem anderen Leser klar sein dem es ähnlich wie mir geht. 

In diesem Band wird zumindest für Zoey ganz deutlich, dass Neferet die Hohepriesterin der Schule House of Night nicht das ist, was sie nach außen hin für die Öffentlichkeit ist. Sie erschafft aus den Jungvampyren, die die Wandlung nicht schaffen, eine neue Untote (Ich nutze das widersprüchliche Wort aus dem Grund, weil ein denkendes Wesen in meinen Augen nicht wirklich tot sein kann.) Spezies. Im laufe des Buches wird leider immer deutlicher das auch Stevie R. die Wandlung nicht schaffen wird, auch wenn ich bis zum letzten Atemzug gehofft hatte es wäre anders. 

In diesem Band erhalten Zoeys Freunde alle eine Affinität zu dem jeweiligen Element das sie für Zoey im Kreis vertreten haben. Damien – Luft / Shaunee – Feuer / Erin – Wasser und Stevie bekommt die Affinität zu dem Element Erde und ab da beginnt das Elend. Nach dem Zoey das erste Mal das Ritual der Töchter und Söhne der Dunkelheit abgehalten hat bricht Stevie zusammen, Neferet wird gerufen und Zoey will nicht von ihrer Seite weichen, man darf nun herzzerreißende Zeilen lesen und ich musste mich wirklich zusammen reißen in der Öffentlichkeit nicht in einen Heulkrampf zu verfallen. Solche Momente mag ich in Büchern, es ist total traurig und doch weiß man das es Stevie irgendwann wieder besser gehen wird. Nicht in diesem Band, evt. nicht im Nächsten, aber bald. 

Weiterhin geht es nun auch um verschwundene Menschenjungen, erst sind es flüchtige Bekannte von Zoey und gute Freunde von Heath (Mensch – Zoeys Ex) aber dann verschwindet auch Heath und Zoey versucht verzweifelt ihn wieder zu finden. Dabei helfen nicht nur Zähneknirschend Erik sondern auch Aphrodite. Mit Hilfe der beiden und der entstandenen Prägung kann Zoey Heath finden und retten, nicht ohne einen Schock, denn Stevie ist die Anführerin der neuen Untoten und will nicht nur Heath sondern auch Zoey töten. Doch Zoey und Heath können entkommen, nicht ohne noch einmal auf Stevie zu treffen die das Ganze doch mehr mitnimmt als anfänglich gedacht. Sie bittet Zoey anfangs sogar sie zu töten. Denn so möchte sie nicht mehr sein und Zoey beschließt ihrer besten Freundin zu helfen, sie weiß noch nicht wie aber sie verspricht es. 

Stevie ist diejenige die Zoeys Verdacht bzgl. Neferet bestätigt und zwingt sie somit all die Probleme für sich zu behalten, denn Neferet hat die Gabe zu spüren wenn etwas im Gang ist und Zoey ist die Gefahr zu groß nicht nur für sich selbst sondern auch für Stevie.

Ich fand den Band wirklich spannend und ich freue mich tierisch gerade den dritten Band lesen zu dürfen, was ich wirklich wissen möchte ist ob Stevie wirklich ewig so weiter stinken muss. Auch Aphrodite macht das ganze Buch sehr spannend, denn mit ihrem plötzlichen Auftauchen hier und da, sagt sie ganz klar aus auf wessen Seite sie steht, aber auch sie muss vorsichtig sein.

Ich wünsche euch unheimlich viel Spaß beim lesen 🙂

 

*folgt*

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.